Woche des Sehens 2016 – Chancen sehen – Schirmherrin Gundula Gause: Sehbehinderte nicht ausschließen! (AUDIO)

Abgelegt unter: Freizeit |


(Info für Redaktionen: Die Woche des Sehens dauert vom 8. – 15.
Oktober!) Anmoderation: Die “Woche des Sehens” macht auch dieses Jahr
wieder auf die Situation blinder und sehbehinderter Menschen im In-
und Ausland aufmerksam. Diese Aktionswoche beginnt (heute/morgen) und
dauert noch bis zum (Samstag/15. Oktober). Und sie hat eine
prominente Schirmherrin: die Fernsehjournalistin Gundula Gause. Doris
Hammerschmidt hat sie besucht und eine überaus engagierte Frau
getroffen. Blinde und sehbehinderte Menschen, sagt Gundula Gause,
gehören in unsere Mitte:

“Das muss man sich vergegenwärtigen, das sind diejenigen, die
nicht mehr als 30 % Sehkraft haben. Und es geht darum, diesen
Menschen Zukunftschancen zu eröffnen, hierzulande, aber auch in
ärmeren Ländern. Es geht darum, Teilhabe am Leben zu ermöglichen,
dass eben Menschen mit Sehbehinderungen leben können wie auch sehende
Menschen.”

Gundula Gause setzt sich nun schon seit mehr als fünf Jahren
ehrenamtlich für die Belange von blinden und sehbehinderten Menschen
ein. Das diesjährige Motto der Woche des Sehens – “Chancen sehen” –
findet sie besonders aussagekräftig. Chancen sehen, das heißt zum
Beispiel auch, Bewerber mit Seheinschränkung einzustellen, in Jobs zu
bringen: “Es gibt Bildschirm-Lesegeräte, es gibt
Vergrößerungs-Software, die es eben auch Menschen mit Sehbehinderung
ermöglicht, am PC zu arbeiten und das ermöglicht halt ganz neue
Chancen auch in beruflicher Hinsicht. Menschen mit Sehbehinderung
müssen nicht meinen, sie seien ausgeschlossen.”

Teilhabe an der Gesellschaft, das ist die große Chance für blinde
oder sehbehinderte Kinder in Entwicklungsländern. Häufig wird sie
erst durch eine Augenoperation ermöglicht. Bei uns wiederum heißt
Teilhabe auch, dass Medien, dass Informationskanäle auf die Belange
sehbehinderter Menschen eingehen. Natürlich gerade – und auch – das
Fernsehen, weiß die ZDF-Moderatorin: “Zum Beispiel gibt es im ZDF
seit 1993 Hörfilme mit Audiodeskription, das heißt Bilder, Filme
werden in hörbare Geschichten umgesetzt. Neu ist zum Beispiel auch
der Live-Kommentar im ZDF-Fernsehgarten und bei den Champions League
Spielen.”

Chancen sehen, das heißt aber auch, die Chance möglichst groß zu
halten, dass die Leistungskraft unserer Augen erhalten bleibt.
Wichtig ist Gundula Gause deswegen immer wieder der Tipp: ab 40
Jahren regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen beim Augenarzt nicht
vergessen: “Ja, zum Augenarzt sollte man so früh wie möglich gehen.
Je früher ein Problem erkannt wird, desto besser kann man helfen.”

Abmoderation:

Wenn Sie wissen möchten, was die “Woche des Sehens” vom 8. Bis 15.
Oktober alles zu bieten hat – einfach im Internet nach “Woche des
Sehens” suchen.

ACHTUNG!!!! Insgesamt haben wir zur Woche des Sehens 4 Beiträge im
Angebot – bitte beachten Sie auch die 3 weiteren Beiträge!!!!!

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Das Tonmaterial ist honorarfrei zur Verwendung. Sendemitschnitt bitte
an ots.audio@newsaktuell.de.

Pressekontakt:
Patrick Taube
Mail: presse@woche-des-sehens.de
Telefon: 06251 / 131-284

Volker Lenk
Mail: v.lenk@dbsv.org
Telefon: 030 / 285 387-140

Original-Content von: Woche des Sehens, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 4. Oktober 2016. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste