Zu viel geschlemmt: Bewegung hilft, Schnaps nicht (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 


Ob bei der Adventsfeier mit Kollegen oder dem Festschmaus mit den
Liebsten – in der Weihnachtszeit schlemmt man zuweilen mehr als einem
guttut. Wer beim Essen “mal über die Stränge schlägt, kann mit einer
halben bis einer Stunde Bewegung viel wettmachen”, betont der
Ärztliche Leiter der Klinik Rosenberg in Bad Driburg, Dr. Harald
Fischer, im Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber”. Denn Bewegung
fördere die Muskeltätigkeit von Magen und Darm und damit den
Weitertransport des Speisebreis.

Dass Alkohol die Verdauung anrege, sei dagegen ein Mythos. Alkohol
entspanne die Muskulatur, auch die des Magens, und vermindere dadurch
vielleicht das Völlegefühl. “In größeren Mengen – wenn Sie etwa zum
Essen Wein trinken und dann noch einen Schnaps hinterher – verzögert
er Studien zufolge aber die Magenentleerung.” Auch nach einem Kaffee
oder Espresso entleere sich der Magen nicht schneller, beides rege
aber die Darmbewegung an, so der Experte. “Und das Koffein ist ein
Muntermacher.”

Im neuen “Diabetes Ratgeber” erfahren Leserinnen und Leser, was
sie tun können, um Beschwerden vorzubeugen. Zudem finden sie Rezepte
für ein leckeres Festmenü. Experten erklären darüber hinaus, wie man
ohne Stress durch die Advents- und Weihnachtszeit kommt.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.
Das Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber” 12/2018 liegt aktuell in den
meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 4. Dezember 2018. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste