10 Tipps für ein starkes Immunsystem

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Mens sano in corpore sano: Ein gesunder Geist in einem gesunden Körper – wer will das nicht? Zu einem funktionierenden Immunsystem gehören Körper und Geist zusammen – der “Wohlfühl-Faktor” ist ebenso entscheidend wie das rein physische. Dankbar sein, in sich ruhen – das Wohlbefinden fördern wir außerdem, indem wir dem Körper ausreichend Bewegung verschaffen und uns ausgewogen ernähren.

Body – Mind – Food – Move ®: Wenn alle Daseins-Ebenen in der Balance sind, bilden diese Vier einen regelrechten Schutzschirm gegen Infektionen, ausgelöst zum Beispiel durch Bakterien, Viren und Pilze. Was viele nicht wissen: Bakterien, Viren und Pilze sind auch Teil unserer Lebensumgebung und unseres Organismus. Wir sind sogar auf sie angewiesen, weil sie unser Immunsystem ständig reizen und dadurch trainieren.

Das Abwehrsystem in Schuss zu halten, liegt aber auch an uns selbst. Bei Infektionen haben die Erreger dann besonders leichtes Spiel, wenn das Immunsystem geschwächt ist und den eindringenden Viren nur wenig entgegenzusetzen hat. Was aber stärkt wirklich unser Immunsystem?

10 Tipps für ein starkes Immunsystem:

1. Lernen, mit Stress umzugehen. Gänzlich vermeiden lässt sich Stress nun einmal nicht. Wer die Ursachen für den Stress erkennt, kann sie umso besser abstellen – damit sich der Stress nicht negativ auf alle anderen Daseins-Ebenen auswirkt.

2. Für ausreichend Schlaf sorgen. Wichtig: den Tag auch gedanklich zu einem Abschluss bringen, um zur Schlafenszeit wirklich abschalten zu können.

3. Positiv denken und fühlen. Gerade in der aktuellen Situation lohnt es, die Perspektive zu wechseln und Chancen zu suchen, statt Risiken zu fürchten. Und dankbar zu sein für das, was trotz der Krise noch gut läuft.

4. Ruhemomente im Alltag schaffen. Wer mag, kann es mit Meditation probieren, aber auch ganz ohne “Programm” ist es mit einfachen Mitteln möglich, den Geist frei zu machen.

5. Den Kontakt zu Freunden und Bekannten halten. Die Freude an menschlichen Begegnungen stärkt die Psyche und damit die Abwehrkräfte – das gilt auch bei “kontaktlosen” Treffen, einem Anruf oder einem Video-Telefonat.

6. Die Natur erleben. Beispielsweise beim “Waldbaden”: Im Wald stehen, einfach einatmen, die Sinne auf die natürliche Umgebung einstellen – das sorgt für Entspannung, Glücksmomente und bringt zudem Bewegung ins Leben.

7. Sich Bewegung verschaffen. Ganz nach den eigenen Wünschen kann das Gymnastik, Yoga oder auch Krafttraining mit Muskelaufbau sein. Ideal für das Immunsystem ist regenerative Bewegung im Pulsbereich bis zu 110.

8. Auf die Ernährung achten. Neben vitamin- und ballaststoffreicher Nahrung ist die richtige Säuren-Basen-Balance ist dabei ein ganz entscheidender Faktor. Da unsere üblichen Nahrungsmittel meist säurebildend sind, können regelmäßig Basentage, an denen beispielsweise Kartoffeln und Smoothies im Mittelpunkt stehen, wahre Wunder bewirken!

9. Intervallfasten mit dem Swiss-QUBE. Das Swiss-QUBE Konzept bedeutet Abnehmen ohne Diät und ganz ohne Hungergefühl. Gleichzeitig wird nachweislich das Immunsystem gestärkt, denn der Swiss-QUBE ist ein Nährstoffkonzentrat in praktischer Würfelform, in dem die nötigen Inhaltsstoffe in optimaler Zusammensetzung enthalten sind. Acht bis zehn Swiss-QUBE liefern, über den Tag verteilt, dazu reichlich Wasser, die Hälfte der benötigten Kalorien (Energie); der Rest des Bedarfs kommt aus der körpereigenen Reserve. Swiss-QUBE bestehen aus 100% landwirtschaftlichen Rohstoffen, ohne synthetische Zusätze und Konservierungsstoffe.

10. Swiss-QUBE erst probieren – und dann weitermachen. Am Wochenende bei Grillen oder bei einer Geburtstagsfeier mitzutun, ist beim Swiss-QUBE-Konzept ja nicht verboten. Das System ist flexibel: Am Vortag einfach ganztägig QUBEN – schon hat man etwas Gutes und Kalorienarmes gegessen. Und: Den Stoffwechsel in Schwung gehalten und dem Immunsystem durch Nahrungsentlastung neue Kraft gegeben – das auch noch sehr abwechslungsreich!

10+. Der Extra-Tipp: Wer erfolgreich gestartet ist, kann dann mit Zuversicht in das 3-Phasen-Programm des Swiss-QUBE einsteigen. Die erste Woche ausschließlich mit Swiss-QUBE (Phase 1), dann folgen ein bis zwei Wochen Intervall-QUBEN (Phase 2). In Phase 2 und 3 wird der individuelle Ernährungsplan mit viel frischem Obst und Gemüse an ein bis zwei Tagen pro Woche mit Swiss-QUBE ergänzt. Auf diese Weise wird der Start in ein neues Leben mit gesunder Ernährung weiter gefestigt. Außerdem wird das Wunschgewicht endlich ohne JoJo-Effekt auch langfristig gehalten und dabei zusätzlich noch das Immunsystem gestärkt – eine perfekte Kombination für mehr Gesundheit und Wohlgefühl!

Beitrag von auf 21. September 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste