Gernsheimer Weltmarktführer CompWare Medical schafft beim „Großen Preis des Mittelstandes“ Finaleinzug

Abgelegt unter: Gesundheit |


Das südhessische Unternehmen CompWare Medical GmbH aus Gernsheim, Weltmarktführer für Methadon-Dosiergeräte, ist als Finalist des „26. Großen Preis des Mittelstandes 2020“ ausgezeichnet worden. Der Preis ist eine Bestätigung und Anerkennung mittelständischer Wirtschaftsleistungen. CompWare Medical konnte sich als Finalist unter 4.970 nominierten Unternehmen aus ganz Deutschland und 317 Firmen aus der Wettbewerbsregion Hessen durchsetzen.
Der seit 1994 vergebene „Große Preis des Mittelstandes“ gilt als eine der begehrtesten Wirtschaftsauszeichnungen. Als einziger Wirtschaftspreis betrachtet er nicht nur Zahlen, Innovationen oder Arbeitsplätze. Für die Preisverleihung und die Auswahl der Finalisten sind dagegen die komplexe gesellschaftliche Rolle und Funktion des Unternehmens entscheidend. Auf der Auszeichnungsgala, die Mitte September unter dem Motto „Meilensteine setzen“ in Würzburg stattfand, wurden die Preise für sechs Wettbewerbsregionen vergeben.
„Dass wir bei diesem wichtigen Wirtschaftspreis eine so bedeutende Auszeichnung erhalten haben, ist für uns eine Bestätigung unserer bisherigen Erfolge“, kommentiert Geschäftsführer Gerd Meyer-Philippi die Auszeichnung. „Zugleich ist es ein Ansporn, unseren Weg mit Blick auf weitere Innovationen in der digital-gestützten Medikamentenversorgung weiter zu gehen und unsere Vorreiterrolle auszubauen.“
CompWare Medical ist eine mittelständische Erfolgsgeschichte aus Gernsheim in Südhessen. Mit seiner ausgeprägten regionalen Verankerung und gelebten unternehmerischen Verantwortung ist es typisch für das Mittelstandssegment, das oft als das Rückgrat des wirtschaftlichen Erfolgs in Deutschland beschrieben wird. Eine Kombination, die das Unternehmen auch im Wettbewerb um den „Großen Preis des Mittelstands“ in den Fokus der Jury rückte.
Kern des Erfolgs ist das selbstentwickelte und seit 30 Jahren vertriebene IT-basierte Dokumentations- und Dosiersystem MeDoSys. Das System setzt weltweit die technologische Benchmark, wenn es um Substitutionstherapie geht und macht CompWare Medical zum Marktführer. CompWare Medical kooperierte außerdem in mehreren Auslandsprojekten mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung sowie der UNO.
Aktuell widmet sich die Firma einem weiteren Innovationsprojekt: Unter dem Markennamen „maja sana“ entwickeln die Südhessen derzeit ein digital-gestütztes Medikamentenversorgungs-System für Patienten zu Hause. Mit maja sana will man eine volldigitale Lösung für gravierende Probleme der Medikamenteneinnahme bis hin zu Fehldosierungen bieten, die bereits in diesem Herbst eingesetzt werden soll.

Beitrag von auf 21. September 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste