Anders gesund: Medizin für Frauen und Männer Warum Frauen nicht das “schwache Geschlecht” sind (AUDIO)

Abgelegt unter: Gesundheit |


Anmoderation: Dass Frauen und Männer sich unterscheiden, wird kaum jemand bestreiten. Doch die Medizin reagiert erst seit einigen Jahren darauf. Petra Terdenge berichtet:

Sprecherin: Viele Bereiche der Gesellschaft sind traditionell männlich geprägt. Auch in der Medizin spielten Frauen lange Zeit nur eine Nebenrolle, sagt Sonja Gibis von der Apotheken Umschau:

O-Ton Sonja Gibis 18 sec.

“In der Medizin gab es lange nur ein Menschen-Modell: den Mann. Neue Medikamente wurden zum Beispiel nur an Männern getestet. Frauen galten als Probanden als ungeeignet wegen der hormonellen Schwankungen, vor allem aber, weil sie schwanger werden können. Die Folge: Wenn ein Medikament bei Frauen anders oder auch gar nicht wirkte, fiel das nicht auf.”

Sprecherin: Seit einigen Jahren gibt es die so genannte Gender-Medizin. Die medizinische Behandlung soll sich verbessern, indem typische Unterschiede in den Blick genommen werden:

O-Ton Sonja Gibis 23 sec.

“Insgesamt kann man sagen, dass Frauen häufiger an Nebenwirkungen von Medikamenten leiden. Ein Grund ist schlicht, weil sie leichter sind als Männer, mehr Fett- und weniger Muskelmasse haben. Sie erhalten daher häufiger eine zu hohe Dosis. Andererseits leiden sie aber auch häufiger an Unverträglichkeiten. Wenn Nebenwirkungen auftreten, darf man aber keinesfalls selbst die Dosis ändern oder das Medikament gar absetzen. Bitte immer den Arzt darauf ansprechen.”

Sprecherin: Frauen gelten als das schwache Geschlecht. Doch ihr Immunsystem ist stärker als das der Männer:

O-Ton Sonja Gibis 18 sec.

“Das zeigt sich auch bei Covid-19: Frauen sind im Schnitt weniger schwer von der Erkrankung betroffen als Männer. Das weibliche Immunsystem bekämpft aber auch viele andere Infektionen besser. Frauen würden übrigens auch davon profitieren, wenn es spezielle Impfungen für sie gäbe. Aus Studien weiß man zum Beispiel, dass bei der Grippe-Impfung bei ihnen die halbe Dosis ausreicht.”

Abmoderation: Vor allem im mittleren Lebensalter läuft die weibliche Abwehr auf Hochtouren, schreibt die Apotheken Umschau. Dies könnte ein Grund dafür sein, dass Frauen hierzulande etwa fünf Jahre länger leben als Männer.

Viele weitere interessante Gesundheitsnews gibt es unter www.apotheken-umschau.de

Pressekontakt:

Katharina Neff-Neudert
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
WORT & BILD VERLAG
—————————————————-
Tel. +49(0)89 – 744 33 360
Fax. +49(0)89 – 744 33 459
E-Mail: katharina.neff@wortundbildverlag.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/52678/4724598
OTS: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 5. Oktober 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste