Area Science Park eröffnet Standort in Salerno

Abgelegt unter: Gesundheit |


AREA Science Park, Italiens
führendes Zentrum für wissenschaftliche Forschung, eröffnet einen
neuen Standort im süditalienischen Salerno, der sich mit
fortschrittlicher genmedizinischer Forschung beschäftigen wird.

Sergio Paoletti, President des in Triest ansässigen AREA, sagte,
dass dieser Schritt Teil einer nationalen Strategie ist, die darauf
abzielt, die besten Vertreter der Spitzenforschung aus sowohl dem
Bereich der wissenschaftlichen Grundlagenforschung als auch dem
Bereich der angewandten wissenschaftlichen Forschung
zusammenzubringen. Er erklärte, dass “unsere Stärken auf unseren
Wurzeln in der fortgeschrittenen Physik beruhen und sich auf die
angewandte Forschung für die Industrie, Prozessinnovationen, die
digitale Ökonomie und nun auch auf unsere hochmoderne Genomforschung
erstrecken”.

“Es ist ein historischer Moment für uns”, sagte Paoletti, “da wir
hier die Hochschulwelt und die Welt der Forschungseinrichtungen
zusammenbringen, aber wir wollen damit gleichzeitig auch ein
nationales Netzwerk für einen effizienteren Technologietransfer und
Innovationen fördern”.

Das neue Projekt wurde von President Paoletti zusammen mit Stefano
Casaleggi, Managing Director von AREA und Aurelio Tommasetti, dem
Leiter der Universität Salerno, im Rahmen einer Pressekonferenz
präsentiert, die auf dem Campus der Universität in Fisciano einige
Kilometer nördlich von Salerno stattfand.

Der neue AREA-Standort im Süden Italiens, einer der
strukturschwächsten Regionen Europas, soll die wissenschaftliche
Kooperation insbesondere im Feld der Genomik und Epigenomik fördern.
Das Projekt zielt des Weiteren darauf ab, den Studenten, die führende
Köpfe in der Genforschung von morgen sein werden, besondere
Fähigkeiten zu vermitteln.

“Der Eckpfeiler unserer Zusammenarbeit ist das BioOpenLab-Projekt,
das sich auf zwei Forschungsschwerpunkte konzentriert”, erläuterte
Paoletti, “Der erste ist die strukturelle Biologie und der zweite
umfasst die Bereiche der Genomik und Epigenomik. Die Möglichkeiten
der Genomanalyse sind heutzutage enorm erweitert, und in unserer
Zentrale in Triest setzen wir ein Gerät zur DNA-Sequenzierung ein,
das in der Lage ist, ein menschliches Genom in nur zwei Tagen zu
analysieren”.

Casaleggi sagte, dass die Eröffnung des Zentrums in Salerno ein
weiterer Meilenstein für die Strategie von AREA sei, Allianzen zu
schmieden, die Italiens besten Wissenschaftlern helfen,
Forschungsdaten auszutauschen und zu vergleichen. AREA hat bereits
eine Reihe von Joint Ventures mit Institutionen in Rom, Udine, Lecce,
Bologna und Venedig angekündigt, und Casaleggi erklärte, dass noch
weitere hinzukommen werden. “Wir werden besonders im Bereich der
Genetik aktiv sein”, sagte er.

Area Science Park ist führend bei öffentlich-privaten
Partnerschaften, die sich auf die Bereiche Digital Economy, Logistik,
künstliche Intelligenz und 5G, Genomik und Epigenomik, Teilchenphysik
und Prozessinnovation erstrecken.

Pressekontakt:
Francesca Iannelli
+39-338-5368101
francesca.iannelli@areasciencepark.it

Original-Content von: AREA Science Park (www.areasciencepark.it), übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 14. Oktober 2019. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste