Ashwagadha: Die indische Schlafbeere

Abgelegt unter: Gesundheit |


Ashwagandha ist ein Nachtschattengewächs, dem gewisse positive Heilkräfte zugeschrieben werden. In Deutschland kennt man die Pflanze auch unter dem Namen Winterkirsche oder als indischer Ginseng bzw. Schlafbeere. Der Name, den die Pflanze in der Sprache Sanskrit trägt bedeutet soviel wie Geruch des Pferdes. Zunächst ist diese Informationen unbrauchbar und gehört gar nicht in diesen Text, allerdings soll die Bezeichnung darauf hinweisen, dass die Einnahme von von Ashwagandha stärkt, wie ein Pferd.
 
Die Pflanze soll wirklich in vielen gesundheitlichen Bereichen Hilfe bereitstellen und somit diverse Leiden lindern. Doch natürlich werden dabei nicht nur die Leiden umfangreich gelindert, sondern auch die Krankheit wird weitgehend ganzheitlich durch die Kräfte der Natur geheilt oder anders formuliert: Der Körper wird ganzheitlich durch die Kräfte der Natur gestärkt, wodurch er auf eine natürliche Art und Weise die Krankheit heilen und den Körper noch besser regenerieren kann.
 
Natürlich ist dabei vor allem interessant, woher die Wirkung der Pflanze stammt. Schauen wir uns einmal die Wirkstoffe genauer an, so können wir feststellen, dass sich verschiedene wertvolle Inhaltsstoffe herauskristallisieren, welche für den Körper gesund sein können und somit die Vitalität sowie den Metabolismus des Körpers anregen. Relevant sind dabei vor allem die:
 

Withanolide
Alkaloide
Fettsäuren
Choline
Aminosäuren

 
 
 
Bisher vermutet man, dass die Zusammensetzung der verschiedenen Stoffe, zusammen eine vielfältige sowie umfangreiche Wirkung im menschlichen Organismus erzielen.
 
Wissenschaftler gehen jedoch davon aus, das eine hohe Konzentration von Withanolide in der medizinischen Behandlung große Erfolge mit sich bringen kann. Die Konzentration dieses Wirkstoffs liegt für gewöhnlich zwischen 2,5 und 10%. Je nach Konzentration kann die Pflanze also eine ganz unterschiedliche Wirkung auf unseren Körper haben.
 
Vor allem in der Ayurveda Therapie, dabei handelt es sich um eine indische Heilkunst, ist Ashwagandha eine beliebte Pflanze. Im Rahmen dieser Heilkunst, welche in der westlichen Alternatimedizin immer häufiger gebrauch findet, wird der pflanze eine klarheitsfördernde und den Geist beruhigende Wirkung zugeschrieben.
 
Im Rahmen dieser Wirkung, lässt sich die Pflanze also wunderbar bei Schlafproblemen oder Panikstörungen einsetzen.
 
Wer sich für die Wirkung der Ashwagandha-Pflanze interessiert, kann sich die Inhaltsstoffe ganz einfach in praktischer Kapselform besorgen und das Potential der Bio Ashwaganda Kapseln nutzen. Dabei kommt keine Chemie zum Einsatz, sondern nur natürliche biologische Rohstoffe, welche zusätzlich auf Rückstände wie Schwermetall sowie andere giftige Inhaltsstoffe durch Agrolab getestet werden.
 
Wir können ihnen wärmstens die professionell aufbereiteten, hochdisierten Ashwagandha Kapseln von Bionutra empfehlen.
 
Die bio Ashwaganda Kapseln von Bionutra sind zu 100% vegan. Hier finden wir also keine Gelatine und auch auf Gluten sowie Laktose wird bei den hochdosierten Ashwaganda Kapseln gänzlich verzichtet.
 
Außerdem können wir uns auf den beruflichen Background des Bionutra Teams verlassen. Nach der langjährigen Forschungsarbeit an der Berliner Charité weiß das Team ganz genau, wie man wertvolle Inhaltsstoffe aus gesunden Pflanzen effektiv sowie nachhaltig zugänglich macht.

Beitrag von auf 11. März 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste