Auf Skitour mit dem Wohnmobil

Abgelegt unter: Freizeit |


– Wohnmobil bietet Skitourengehern große Flexibilität
– Freistehen in der Schweiz und in Italien: Von der Straße auf die
Skier
– Frühzeitige Buchung empfehlenswert

Die Nachfrage nach Wohnmobilen ist bei dem Vergleichsportal
CamperDays immer dann am größten, wenn in dem gewünschten Zielland
der Kunden warmes und trockenes Wetter herrscht. Doch auch
Wintersportler haben inzwischen das Wohnmobil für sich entdeckt:
Daher nimmt das Angebot an winterfesten Wohnmobilen allmählich zu und
immer mehr Skigebiete bieten Campingplätze in direkter Nähe zur
Seilbahn an. Für Skitourengeher, die Touren abseits der Skigebiete
unternehmen, bietet das Wohnmobil die nötige Flexibilität.

Wer mit dem Wohnmobil auf Skitour geht, kann je nach
Wetterverhältnissen und Lawinenbedingungen spontan in ein anderes Tal
fahren oder vom Alpennord- zum Alpensüdkamm wechseln. Denn nur, wenn
das Wetter mitspielt, ist die Skitour auch sicher. Der Vorteil in den
Schweizer und den italienischen Alpen ist, dass man dort abseits von
touristisch geprägten Orten in der Regel sogar außerhalb von
Campingplätzen für eine Nacht frei stehen darf. Im Idealfall findet
sich am Ausgangspunkt der Skitour direkt ein Stellplatz, so dass man
morgens sofort starten kann. Hierfür bietet sich in der Schweiz zum
Beispiel das Gebiet entlang des ganzjährig geöffneten Julierpasses
und Berninapasses an. Im italienischen Südtirol ist das Pflerschtal
am Brenner oder am Gran Paradiso im Aostatal unter Skitouren-Gehern
beliebt und gut über die Straße zugänglich. In den österreichischen
Alpen, besonders in Tirol, ist das Freistehen mit dem Wohnmobil
generell verboten.

Als Tipp empfiehlt Raphael Meese, Produktmanager von CamperDays:
„Auch das Wohnmobil für den Winterurlaub sollte frühzeitig gebucht
werden, denn zu dieser Zeit werden die Flotten erneuert und sind
kleiner.“ Generell stehen aber Fahrzeuge aus allen Kategorien auch in
winterfester Ausrüstung zur Verfügung. Die Gebühren für Winterreifen
sind bei CamperDays im angezeigten Preis natürlich enthalten.
Schneeketten können optional für 78 EUR pro Miete reserviert werden.
Die Mindestmietdauer für ein Wohnmobil ab Deutschland beträgt in den
Wintermonaten auf CamperDays in der Regel nur 7 Tage. (PM-ID: 100)

Über CamperDays:

CamperDays.de ist ein Vergleichsportal für Miet-Wohnmobile
weltweit mit direkter Buchungsmöglichkeit und persönlicher Beratung.
Das Portal hat sich auf günstige, tagesaktuelle Preise sowie eine
transparente Vergleichbarkeit von Details spezialisiert:
Versicherungen, Informationen zur Ausstattung, Mietbedingungen,
sämtliche Gebühren sowie Bewertungen finden Kunden direkt in der
Angebotsübersicht. Zum kostenlosen Service gehört außerdem eine
ausführliche telefonische Beratung von Reiseexperten. ServiceValue
und DIE WELT kürten CamperDays 2017 bereits zum zweiten Mal zum
Branchengewinner „Vergleichsportale für Wohnmobile“, FOCUS-MONEY
ermittelte CamperDays 2014 als „Bestes Vergleichsportal“ für
Wohnmobiltarife. Das Portal gehört wie Deutschlands Marktführer
billiger-mietwagen.de zur ProSiebenSat.1 Media SE.

Pressekontakt für Rückfragen:

Frieder Bechtel, Tel: 0221/16790-008, E-Mail: presse@camperdays.de,
Dompropst-Ketzer-Str. 1-9, 50667 Köln, Fax: 0221/16790-099,
www.camperdays.de, Kundenservice: 0800 334 334 344

Original-Content von: CamperDays, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 21. Februar 2018. Abgelegt unter Freizeit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste