Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten / HIP Hafencity Institut für Psychotherapie erhält staatliche Anerkennung als Ausbildungsstätte (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 


Das HIP Hafencity Institut für Psychotherapie in der MSH Medical
School Hamburg – University of Applied Sciences and Medical
University – hat von der Behörde für Gesundheit und Verbraucherschutz
der Freien und Hansestadt Hamburg die staatliche Anerkennung als
Ausbildungsstätte für die Ausbildung zum Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapeuten in der vertieften Ausbildung in
Verhaltenstherapie erhalten. Bewerbungen sind ab sofort für das
Sommersemester 2020 möglich.

Ab dem 1. April 2020 bietet das HIP Hafencity Institut für
Psychotherapie die Möglichkeit, eine Vollzeitausbildung zum
approbierten Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten zu
absolvieren. Mit der neuen Ausbildungsstätte für Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapie ergänzt das 2015 gegründete und staatlich
anerkannte Ausbildungsinstitut sein bereits bestehendes Angebot zum
approbierten Psychologischen Psychotherapeuten in den
Vertiefungsverfahren Verhaltenstherapie und
Tiefenpsychologisch-fundierte Psychotherapie.

»Die psychische Gesundheit von Kindern und Jugendlichen nimmt
immer mehr an Bedeutung zu. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir mit
der Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten eine
qualitativ hochwertige und spezialisierte Ausbildung anbieten, die
die Absolventen in ihrem späteren Berufsleben sowohl auf die Arbeit
mit Säuglingen, Kleinkindern und Jugendlichen bis zum 21. Lebensjahr
vorbereitet als auch auf die Arbeit mit Bezugspersonen wie Eltern,
Lehrkräften und Pädagogen«, sagt Ilona Renken-Olthoff,
Geschäftsführerin des HIP.

Die Ausbildung zum Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten steht
bei entsprechender Eingangsqualifikation allen Absolventen eines
Diplom- oder Masterstudiengangs in Psychologie oder Absolventen eines
Diplom- oder Masterstudiengangs Pädagogik, Soziale Arbeit oder
Sozialpädagogik offen. Die Ausbildung wird im Vertiefungsverfahren
Verhaltenstherapie angeboten. Bei der Verhaltenstherapie stehen das
Erleben und Verhalten des Patienten im Mittelpunkt – die Gegenwart
wird als Ursache der psychischen Beschwerden gesehen. Es geht um
Verhaltens- und Denkweisen, Einstellungen oder den Umgang mit
Gefühlen.

Die mindestens dreijährige Ausbildung zum Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapeuten umfasst insgesamt mindestens 4.200
Ausbildungsstunden. Das Lehrteam besteht aus approbierten Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapeuten mit langjähriger Erfahrung in der Aus-,
Fort- und Weiterbildung im Bereich der Kinder- und
Jugendlichenpsychotherapie und wird um hochqualifizierte Mediziner
und Juristen ergänzt. Abgeschlossene Kooperationsverträge mit
Kliniken und sozialrechtlich zugelassenen Einrichtungen sowie die
institutseigene Ausbildungsambulanz an den Standorten der MSH in der
Hamburger Hafencity und am Harburger Binnenhafen stellen den
praktischen Teil der Ausbildung sicher. »Eine Besonderheit ist die
enge Kooperation mit der Hochschulambulanz der MSH Medical School
Hamburg: Durch die enge Verknüpfung der Hochschulambulanz mit der
universitären Psychotherapie-Forschung an der MSH ist es möglich,
neueste wissenschaftliche Erkenntnisse unmittelbar in die
Behandlungsangebote einfließen zu lassen«, sagt Ilona Renken-Olthoff.

Als approbierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut können
Absolventen eine Zulassung durch die Kassenärztliche Vereinigung
beantragen und eine eigene Praxis eröffnen sowie leitende Tätigkeiten
in Institutionen, wie zum Beispiel in Kliniken oder Beratungsstellen,
übernehmen. Darüber hinaus bieten sich interessante Tätigkeitsfelder,
zum Beispiel in Kliniken für Kinder- und Jugendpsychiatrie und
Psychotherapie, in Rehakliniken und Sozialpädagogischen Zentren, in
Forschungseinrichtungen und Ambulanzen, in Beratungsstellen, im
Schulpsychologischen Dienst sowie in intensiv therapeutischen
Wohngruppen im Rahmen der Jugendhilfe.

Weitere Informationen: www.hafencity-institut-psychotherapie.de

Über die MSH Medical School Hamburg

Die MSH Medical School Hamburg, University of Applied Sciences and
Medical University, ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule
in der Freien und Hansestadt Hamburg mit Sitz in der Hafencity. Sie
wurde 2009 von der Geschäftsführerin Ilona Renken-Olthoff gegründet
und startete 2010 mit sechs Studiengängen. Seitdem erweiterte sich
das Studienangebot auf insgesamt mehr als 20 Bachelor- und
Masterstudiengänge, die erfolgreich fachlich akkreditiert bzw.
reakkreditiert sind und somit ein Höchstmaß an Qualität und
Transparenz gewährleisten. Die MSH hat erfolgreich die
Institutionelle Akkreditierung durch den Deutschen Wissenschaftsrat
durchlaufen.

Das Besondere an der MSH ist, dass sie zwei Fakultäten vereint:
Die Fakultät Gesundheitswissenschaften, mit dem Status einer
Fachhochschule, arbeitet in Lehre, Forschung und wissenschaftlicher
Weiterbildung stark anwendungsorientiert. Die Fakultät
Humanwissenschaften besitzt den Status einer wissenschaftlichen
Hochschule und ist damit einer Universität gleichgestellt.
Studierende können somit zwischen einem Fachhochschulstudium und
einem universitären Studium wählen und ihre Karriere ihren Stärken
und Talenten entsprechend planen. Im April 2019 hat die MSH von der
Freien und Hansestadt Hamburg die staatliche Anerkennung für den
Staatsexamensstudiengang Humanmedizin erhalten. Zuvor erhielt die MSH
ein positives Votum des Wissenschaftsrates. Damit besitzt die MSH die
Berechtigung zur Ausbildung von künftigen Ärzten auf
Universitätsniveau. Kooperationspartner der MSH sind die Helios
Kliniken Schwerin. Das Studium folgt allen Qualitätsanforderungen
eines Medizinstudiums in Deutschland.

Mittlerweile studieren mehr als 3.000 Studierende an der MSH und
schätzen den Campus in der Hamburger Hafencity sowie den Campus »Arts
and Social Change« in den Räumlichkeiten einer ehemaligen
Seifenfabrik am Binnenhafen in Hamburg-Harburg. Dort stehen den
Studierenden große Ateliers, Studioräume, Musik-, Bewegungs- und
Theaterräume zur Verfügung.

Pressekontakt:
MSH Medical School Hamburg | Am Kaiserkai 1 | 20457 Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Valerie Landau
Mail: valerie.landau@medicalschool-hamburg.de
Tel: 040/36 12 264 9165
www.medicalschool-hamburg.de
Facebook: MSHMedicalSchoolHamburg
Instagram: msh_medical_school_hamburg

Original-Content von: MSH Medical School Hamburg, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 22. Juli 2019. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste