Beim Aufwachen: Seeblick pur

Abgelegt unter: Hotel & Gaststätten Galerie,Vermischtes |


©DAS TEGERNSEE
 

Ab sofort wachen Gäste im Hotel DAS TEGERNSEE in noch mehr Zimmern mit direkter Aussicht auf den gleichnamigen oberbayerischen See und die Voralpenkulisse auf. Dafür wurde die ursprüngliche Raumaufteilung der 18 Seeblickzimmer im Haus Wallberg aufgelöst und die Bereiche Wohnen, Schlafen und Arbeiten in Einklang gebracht. Während der Loungebereich mit gemütlichem Ecksofa nun das Zentrum des Zimmers bildet, erhielt das große Boxspringbett den Logenplatz direkt an der Fensterfront, die sich zur privaten, uneinsehbaren Loggia mit Blick auf den See und das Tal hin öffnet. Hinter dem Bett platziert, offeriert der Schreibtisch ebenfalls ein inspirierendes Panorama. Neben sanftem Beige, greifen im Interieur zarte Blautöne die Farben des Sees und des Himmels auf. Individuell gefertigte Schreinermöbel aus unbehandeltem Eichenholz, helle, weiche Teppiche sowie die indirekte Beleuchtung schaffen in Kombination mit eleganten Blickfängern in Schwarz wie dem Couchtisch, Spots und Akzentleuchten eine Wohlfühlatmosphäre. Das Re-Design umfasst alle 38 Zimmer und Suiten im Haus Wallberg. Nach Fertigstellung der Seeblickzimmer von Januar bis April 2020, folgen in einer zweiten Phase von Oktober bis Mitte Dezember 2020 die Bergblickzimmer und Suiten. Eine Übernachtung im Deluxe Doppelzimmer mit Seeblick für zwei Personen inklusive Frühstück und Spa-Nutzung ist ab 345 Euro buchbar; in einem Doppelzimmer mit Bergblick wohnen Gäste ab 245 Euro pro Nacht. Reservierungen werden telefonisch unter +49(0)8022/1820 entgegengenommen. Weitere Details finden sich auf www.dastegernsee.de.
Mit Abschluss der Neugestaltung fügt sich die Wohnwelt Haus Wallberg perfekt in das aus fünf Teilen bestehende, miteinander verbundene Hotelensemble mit insgesamt 92 Zimmern und Suiten ein. In den vergangenen Jahren kamen die Alpenchalets als Neubau hinzu und die drei Wohnwelten Haus Tegernsee, Herberge Quirin und Sengerschloss erhielten mitsamt der zwei Restaurants, dem hauseigenen Biergarten und dem Wellnessbereich einen komplett veränderten Look. Für die Konzeptionierung aller Bereiche einschließlich des jüngsten Projekts zeichnet das renommierte Münchner Architekturbüro landau + kindelbacher verantwortlich. Gerhard Landau und Ludwig Kindelbacher, die bereits bei der umfassenden Erweiterung und Umgestaltung des Haus Wallberg vor gut zehn Jahren federführend waren, erhielten damit nicht nur eine besondere Herausforderung, sondern auch eine einmalige Chance: „Die Möglichkeit, die Räume nach über einem Jahrzehnt nochmal umgestalten zu können, ist ein Glücksfall. Dadurch konnten wir Ideen realisieren, die damals schlichtweg nicht umsetzbar gewesen wären.“
Rechtzeitig vor Weihnachten 2020 enthüllt DAS TEGERNSEE die Bergblickzimmer, die in Anlehnung an die angrenzenden Wälder und Berge in Grün- und Erdtönen sowie Akzenten in harmonischem Ocker gestaltet werden. Auch hier wird das Bett eine besondere Position einnehmen. Durch eine geschickte Aufteilung entstehen zudem viel Raum und gemütliche Plätze zum Verweilen. Mit dem nahegelegenen See und den Bergen liefert die umgebende Natur erneut die Hauptmotive, dank derer sich das Haus Wallberg trotz eigenständiger Designsprache nahtlos in das Ensemble einfügt. Weitere Neuerungen in den nächsten Jahren möchte Sven Scheerbarth, Geschäftsführer und Direktor des Hotels DAS TEGERNSEE, nicht ausschließen. „Unser Ziel ist es, nicht nur am Puls der Zeit, sondern ihr immer einen Schritt voraus zu sein. Alle unsere Räumlichkeiten sollen das verkörpern, was sich unsere Gäste zunehmend wünschen: einen maßgeschneiderten Rückzugsort zwischen Himmel und Erde, an dem das individuelle Wohlbefinden, Genuss und Entspannung an erster Stelle stehen.“

Beitrag von auf 20. Juli 2020. Abgelegt unter Hotel & Gaststätten Galerie, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste