Beim Sonnenschutz – da geht noch was! (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 

Eine Umfrage des IKW zur Anwendung von Sonnenschutzmitteln bringt es ans Licht: Die Deutschen nehmen den Sonnenschutz nicht ganz so ernst, wie sie sollten. Wer am häufigsten einen Sonnenbrand bekommt und am wenigsten nachcremt, erfahren Sie hier (https://www.ikw.org/schoenheitspflege/themen/detai l/beim-sonnenschutz-da-geht-noch-was-699/) .

Die gute Nachricht vorneweg: Die überwiegende Mehrheit der Deutschen hält Sonnenschutzmittel für wichtig. In einer vom Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage gaben nur 18 Prozent der Befragten an, dass sie Sonnenschutzmittel für überflüssig halten. Die Information, dass die UV-Strahlen der Sonne gefährlich sind, scheint bei vielen also zumindest angekommen zu sein.

Bei Fragen zur regelmäßigen Anwendung und dem richtigen Umgang mit Sonnencreme, Sonnenspray oder Sonnenlotion gibt es aber noch Nachholbedarf. Viele unterschätzen immer noch, dass die tägliche UV-Strahlenbelastung auch in unseren Breitengraden hoch sein kann und selbst bei einem bewölkten Himmel noch ein Großteil der Strahlung durchkommt. So vergessen fast 50 Prozent der Deutschen häufig das Auftragen eines Sonnenschutzmittels. Und nicht einmal die Hälfte der Befragten benutzt bei längeren Aufenthalten im Freien, zum Beispiel beim Sport, ein Sonnenschutzmittel.

Die Jüngeren sind hierbei noch sorgloser als die Älteren. 36 Prozent der 18- bis 24-Jährigen und sogar 44 Prozent der 25- bis 34-Jährigen geben an, dass sie im Sommer häufiger einen Sonnenbrand haben. In der Altersgruppe der über 55-Jährigen sind es nur etwas über 10 Prozent . Und auch im Verlauf eines Tages scheint das Erneuern des Sonnenschutzes von den Jüngeren oftmals nicht bedacht zu werden. 62 Prozent der 18- bis 24-Jährigen geben zu, dass sie nach dem Schwimmen oder Schwitzen nicht konsequent nachcremen. Die Älteren sind da deutlich weniger vergesslich. Hier sind es nur ca. 35 Prozent .

Die Umfrageergebnisse zeigen: Bei der regelmäßigen Anwendung von Sonnenschutzmittel gibt es noch deutlich Luft nach oben. Denn nur, wer regelmäßig cremt, gelt oder sprüht und seine Haut gleichzeitig durch Bekleidung schützt, kann etwas gegen ernsthafte Hauterkrankungen oder eine frühzeitige Hautalterung tun. Wichtige Informationen zum Thema https://www.ikw.org/fileadmin /ikw/downloads/Schoenheitspflege/171019_Sonnenschutz.pdf hat der IKW neben weiteren interessanten Themen im Bereich Schönheitspflege (https://www.ikw.org/schoenheitspflege/) .

Pressekontakt:

Karen Kumposcht
Public Relations/Public Affairs Managerin
Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e. V.
Mainzer Landstraße 55, 60329 Frankfurt am Main
T +49.69.2556-1331 / F +49.69.237631 / kkumposcht@ikw.org / http://www.ikw.org

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/51480/4606195
OTS: Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V. (IKW)

Original-Content von: Industrieverband Körperpflege- und Waschmittel e.V. (IKW), übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 26. Mai 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste