Buchpremiere: „Flusenflug – Die Bekenntnisse eines Firmenjägers

Abgelegt unter: Literatur |


Peter Werner Maria Löw berichtet in seiner jetzt veröffentlichten Autobiografie „Flusenflug – Die Bekenntnisse eines Firmenjägers“, auf insgesamt 418 Seiten und in 59 aufeinander aufbauenden Kapiteln („Abenteuern“), detailgetreu über seine beruflichen Wege als einer der ersten Firmensanierer überhaupt. Was wie ein Erinnerungsbuch erscheint, liest sich in weiten Teilen eher wie ein spannender Krimi. Denn Peter Löw blickt auf eine überaus erfolgreiche Arbeit im Restrukturierungsumfeld bzw. im sogenannten Distressed Sector zurück, die 1992 ihren Lauf nimmt und seitdem ihresgleichen sucht. Dabei spart der fachkundige Autor nichts aus, gewährt immer auch wieder private Einblicke in sein Leben und spricht offen über eine Auswahl seiner knapp 300 M&A-Deals, die er maßgeblich selbst und stets ohne Bankkredite oder sonstige Finanzierungen umsetzte. Die Leser*innen erfahren, wie dem ehrgeizigen Manager und einem der Pioniere des Venture-Capital-Geschäfts, die Rettung zahlreicher Unternehmen und damit die nachhaltige Sicherung tausender Arbeitsplätze gelang; ebenso vielen Widerständen zum Trotz, den Blick jedoch nicht nur auf Kosteneinsparungen, sondern auf eine zukunftsorientierte Win-win-Situation gerichtet.

„Flusenflug“ lädt zum Lernen und vielleicht sogar zum Nachahmen ein und erscheint im Hamburger Osburg Verlag. Das Buch ist ab sofort in gebundener Form für 24 Euro im deutschsprachigen Handel sowie als E-Book zu 12,99 Euro online erhältlich.

59 Abenteuer, die ein (Berufs-)Leben prägen
Was Peter Löw in weniger als 30 Jahren geschafft hat, ist verblüffend, noch erstaunlicher ist aber, wie er es geschafft hat. Vom Beinahe-Schiffbruch mit seiner ersten Firma im ostwestfälischen Espelkamp, bis zu teils spektakulären Börsengängen. Die Leser*innen sind immer mittendrin: „Ich möchte Interessierte auf meine Abenteuer mitnehmen, und zeigen, wie spannend das Leben und die Wirtschaft sein können, wenn man nur Mut, Gottvertrauen und Selbstbewusstsein hat und selbst ins Risiko geht“, sagt der promovierte Historiker und Jurist sowie erfahrene Manager Peter Löw.

Der Autor gewährt Einblicke in eine Wirtschaftswelt, die vielen Menschen so wahrscheinlich verwehrt geblieben wären und deren Unvollkommenheit durch so manche Unzulänglichkeiten angeblicher Autoritäten und übermächtiger Konzerne zutage tritt.

Beitrag von auf 12. November 2020. Abgelegt unter Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste