Bundesministerium für Gesundheit testet ab Juli 2020 Diabetes-Apps

Abgelegt unter: Diabetes |


SiDiary bildet den gesamten Behandlungsprozess zwischen Patienten und Praxisteam ab

Vom BMG wurde SiDiary als eine von drei digitalen Anwendungen für den Bereich Diabetes mellitus zur Testung ausgewählt. Hierbei handelt es sich um CE-zertifizierte Medizinprodukte in Form von Apps und Software-Lösungen.
Die Besonderheit von SiDiary ist, dass es Patienten beim Selbstmanagement von Diabetes mellitus unterstützt und zusätzlich das Praxisteam bei der Behandlung unterstützt.

Chance für Ärzte von Anfang an der Initiative mitzuwirken

Interessierte Berliner Ärzte haben die Chance, von Anfang an bei der BMG-Initiative dabei zu sein. Nach entsprechender Anmeldung über die Geschäftsstelle der Zukunftsregion Digitale Gesundheit (https://www. zukunftsregion-digitale-gesundheit.de) können Ärzte ab dem 24. Juni 2020 an Schulungen zu den Apps und Software und deren Anwendung teilnehmen. Die Schulungen werden mehrmals in den kommenden Monaten angeboten., damit möglichst viele Ärzte an der Initiative teilnehmen können., Die Ärzte können aus den drei digitalen Anwendungen auswählen, ihren Patienten empfehlen und die App bzw. Software aktiv in den Behandlungsalltag integrieren.
Die Nutzung der digitalen Anwendungen ist während der Testphase des Teilprojektes für Patienten und Ärzte kostenfrei.

Patienten und Ärzte geben regelmäßig Feedback

Während der Laufzeit des Teilprojektes bis Juni 2021 geben sowohl die Ärzte als auch die Patienten dem BMG regelmäßig Feedback und berichten über ihre Erfahrungen im Praxisalltag. So möchte das BMG Erfolgsfaktoren und Hürden sowie Verbesserungsansätze zur Erhöhung von Akzeptanz und Nutzung digitaler Lösungen sammeln und evaluieren.
„Es ist für ein mittelständisches Unternehmen wie SINOVO eine besondere Auszeichnung, dass wir gemeinsam mit globalen Unternehmen wie Roche und Ascensia, das Ministerium mit unserem SiDiary bei seiner Initiative zur Testung von digitalen Anwendungen unterstützen können“ erklärt Jan Filip, Geschäftsführer von SINOVO. „Aus diesem Anlass haben wir unsere Software in den letzten Wochen grundlegend weiterentwickelt. Einerseits haben wir die Handhabung für Patienten und Ärzte optimiert. Anderseits wurden die regelmäßigen Befragungen für die Feedbacks, so einprogrammiert, dass die Beantwortung besonders leichtfällt“ erläutert Filip weiter.

Neue Chancen in der Diabetologie durch die Nutzung von Apps und Software

Richtig eingesetzt können Apps helfen, die Behandlung und das Therapieergebnis bei Diabetes mellitus zu verbessern. Die Dokumentation von z.B. Ernährung, körperlicher Aktivität und Insulinzufuhr erfolgt meist mit einem Smartphone leichter als mit einem handschriftlichen Tagebuch.
Die Apps sind oft webbasiert und speichern die Daten auf einem Server (Cloud) des Herstellers. Die Cloud bietet die Möglichkeit, dass der Patient seine Daten mit dem Arzt teilt und so der Arzt online Zugriff auf die Patientendaten erhält.
Digitale Anwendungen wie Apps entwickeln sich schnell weiter. Dabei ist besonders wichtig, den positiven Nutzen von Apps durch längerfristige Studien und Untersuchungen nachzuweisen, um mehr Akzeptanz bei den Anwendern zu erreichen.
„Wir sind alle sehr gespannt, welche Erkenntnisse die länger angelegte Initiative des BMG bringt. Wir sind zuversichtlich, dass SiDiary von Patienten und Ärzten gut angenommen wird, weil es die Diabetestherapie umfassend für beide Seiten unterstützt“ so Filip abschließend.

Beitrag von auf 12. Juni 2020. Abgelegt unter Diabetes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste