COVID-19: Marktführer bietet „Grünen Pass“ für alle in D-A-CH kostenlos

Abgelegt unter: Gesundheit |


Der Marktführer für Arzt-Atteste AU-Schein.de bietet den von der EU und Deutschland geplanten digitalen „Grünen Pass“ in eigener Version ab sofort kostenlos an.

Alle Bürger der D-A-CH Region haben damit bereits jetzt Vorteile insbesondere beim Reisen.

Um einen „Grünen Pass“ zu erhalten, beantwortet der Nutzer/in auf www.immunerpass.de ohne Registrierung einen Fragebogen, den ein Arzt während seiner nächsten Telemedizin-Sprechstunde verifiziert. Sofort danach erhält der Nutzer den fälschungssicheren Pass kostenlos als verifizierbare PDF-Datei.

Anders als der von der EU geplante digitale „Grüne Pass“ ist der Pass von AU-Schein.de bereits jetzt weltweit verfügbar und speichert Daten nicht staatlich. Der Service startet mit dem bereits am 18. Juni eingeführten weltweit ersten „Immunitätspass“ für alle Bürger aus Deutschland, Österreich und der Schweiz mit positivem Antikörpertest.

Die Bundesregierung hatte bereits im Januar kurzzeitig zur Einreise aus Risikogebieten einen ärztlichen Immunitätsnachweis, Antigentest oder eine Impfung gefordert, so wie es derzeit z.B. Estland und ab 14. Mai auch Griechenland fordern. In Polen entfällt für Geimpfte mit gelbem WHO-Impfpass bereits die Pflicht-Quarantäne.

In Deutschland gibt es Vorteile zurzeit nur für Bürger mit negativem Antigentest, nicht jedoch für immune Bürger. Aktuelle Studien belegen nunmehr, dass Bürger nach Impfung mit AstraZeneca oder nach überstandener COVID-Infektion jeweils für mindestens 6 Monate zu ca. 80% immun sind.

„Wir sollten mit einem Immunitätsnachweis möglichst schnell Grundrechte zurückgeben“, forderte der Weltärztechef Frank Ulrich Montgomery insoweit bereits am 25. Februar im Interview mit RTL.

„Falls die Regierungen es ernst meinen mit dem Grünen Pass, sind dessen Freiheiten bereits jetzt möglich und rechtlich geboten. Es bestehen zudem keinerlei ethische Bedenken mehr, da jeder Bürger ab sofort auch mit kostenlosem Schnelltest berechtigt wäre, was z.B. in Tübingen bereits erfolgreich umgesetzt wurde“, so Rechtsanwalt und CEO Dr. jur. Can Ansay (Pressefoto https://bit.ly/376DjnT).

Über die Dr. Ansay AU-Schein GmbH:

Die Dr. Ansay AU-Schein GmbH startete im Dezember 2018 über www.AU-Schein.de (http://www.au-schein.de/) mit dem Angebot von Online-Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen („AU“) bei Erkältung und erweiterte den Service 2021 auf alle weiteren geeigneten Kurzzeit-Erkrankungen. 2020 startete zudem das Portal www.AppsAufRezept.com (http://www.appsaufrezept.com/) mit monatlich über 1.000 ausgestellten Online-Rezepten für Digitale Gesundheitsanwendungen („DiGA“). Der Service basiert auf smarten Fragebögen zu Symptomen und persönlichen Risikofaktoren. Nach entsprechender Ferndiagnose durch Ärzte erfolgt die Zustellung der Dokumente sowohl als PDF mit 2-Faktor-Authentisierung als auch optional per Post. Bislang wurden mehr als 100.000 Tele-AUs ausgestellt ohne jegliche gemeldete Fehldiagnose.

Pressekontakt:

Frau Treerat Wongsaisit
Dr. Ansay AU-Schein GmbH
Hartungstr. 14
20146 Hamburg
E-Mail: presse@au-schein.de
Tel.: +49 40 445589

Original-Content von: Dr. Ansay AU-Schein GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 25. März 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste