Die optimalste Produkt-Verpackung

Abgelegt unter: Allgemein |


Wir haben alle fast alltäglich mit Verpackungen zu tun. Vielleicht achten wir deswegen gar nicht mehr so genau auf dieses lebenswichtige Utensil. 2018 wurden in Deutschland über 20 Millionen Tonnen Verpackungsmaterial produziert und immerhin gut über 121000 Beschäftige arbeiten in der Verpackungsindustrie. Aber in diesen Zeiten, die immer mehr bestimmt werden von den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz, wird die Frage nach den optimalen Verpackungsformen immer dringender

Welche Aufgaben hat Verpackung?

Verpackungen gibt es schon seit sehr langer Zeit und auch die Natur verpackt. Ein gutes Beispiel ist die Banane. Die Verpackung hat im Allgemeinen folgende Aufgaben:

  • Es beginnt mit der Schutzfunktion,
  • denn Verpackung soll vor Diebstahl und Manipulationen schützen,
  • Verpackung ist eine Umhüllung von festen, gasförmigen und flüssigen Stoffen,
  • durch die Verpackung soll die Handbarkeit verbessert werden,
  • es geht auch um Präsentation,
  • die Ware muss frisch gehalten werden
  • und die gute Optik ist auch sehr wichtig.

Welche Verpackungsformen kennen wir?

Im Altertum gab es große Krüge, Lederverpackungen und Holzkisten, heute nutzen wir andere Verpackungsformen:

  • Kartonage aus Pappe ist am bekanntesten,
  • dann gibt es noch Flaschen und Gläser mit ihren Verschlüssen,
  • kosmetische Verpackungen wie Tuben, Dosen und Ampullen.
  • in Tuben werden sehr viele cremeartigen Stoffe aufbewahrt,
  • Plastik- und Styroporverpackungen sind auch vielseitig verwendbar,
  • und in Holzkisten wird oft große Ware verpackt.

Und Verpackung besteht aus dem Packmittel und dem Packhilfsmittel. Das Packmittel kann zum Bespiel eine Flasche sein und mit der Flaschenkiste, als Packhilfsmittel, können die Flaschen transportiert werden. 

Verpackung und Umweltbelastungen

Seit vielen Jahrzehnten sorgte der immer grösser werdende Anteil von den Plastikverpackungen auch für immer mehr um sich greifende, weltweite Umweltbelastungen. Deswegen sollte eine optimale Verpackung auch möglichst nachhaltig und umweltfreundlich sein.

Alternative Verpackungsformen

Sehr interessante Verpackungsalternativen sind beispielsweise:

  • Durch den Einsatz von Pilzen versucht man Styropor zu ersetzen,
  • statt Kunststoffe und Tetra Pak kann auch Zuckerrohr verwendet werden,
  • auch der Einsatz von Milchproteine soll Kunststoffe ersetzen,
  • mit See-Algen wird experimentiert, als Packmittel für flüssigen Nahrung,
  • und aus verschiedenen Pflanzenstoffen können Bioflaschen herstellt werden.

Die optimale Verpackung muss in Zukunft die Umwelt schützen

Wir brauchen alle diese vielfältigen und gut passenden Verpackungsformen, da damit die Ware, die wir bekommen auch optimal geschützt und gut transportiert werden kann. Die neuen Vorschläge der alternativen Verpackungsformen zeigen viele Chancen auf, um den Umweltschutz, die Nachhaltigkeit und die optimalen Verpackungswünsche möglichst gut vereinbaren zu können.

Um aus all den verschiedenen Verpackungs-Varianten die richtige Verpackung für ein bestimmtes Produkt zu finden, braucht es auch richtige Profis wie z.B der Verpackungen Großhandel, All In Packaging  

Hier kann man mit einer strukturierten Produktfilterfunktion Tausende von verfügbaren Verpackungen leicht auf diejenigen eingrenzen, die den Anforderungen am besten entsprechen.

Beitrag von auf 19. November 2020. Abgelegt unter Allgemein. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste