Ein Dialog zwischen zwei Industriestädten: Wuppertaler Fotoausstellung im chinesischen Dongguan anlässlich des zweihundertsten Jahrestages der Geburt von Friedrich Engles eröffnet

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Die 2020 Dongguan Citizen Photography Week mit dem Thema „Stadt – Qualität“, die vom Informationsbüro der Stadtverwaltung von Dongguan veranstaltet wird, hat in Dongguan, China, mit Friedrich Engles Heimatstadt Wuppertal Fotoausstellung als eine der Aktivitäten begonnen. Die Ausstellung fungiert als „Fenster“ für die Bürger Dongguans, um die Schwesterstadt Wuppertals kennen zu lernen und die Freundschaft zu zeigen, sowie als eine Möglichkeit, den zweihundertsten Jahrestag der Geburt des großen Philosophen Engels zu feiern. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, den Austausch weiter zu stärken und das gegenseitige Verständnis zwischen den beiden Städten zu fördern.

„Willkommen in Wuppertal, der Heimatstadt von Friedrich Engels! Die Stadt liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen in Westdeutschland und grenzt an Düsseldorf und Köln. Im Jahr 2015 wurden Dongguan und Wuppertal zu Partnerstädten und sie haben Austausch und Zusammenarbeit in verschiedenen Bereichen wie Wirtschaft, Kultur, Wissenschaft und Technologie durchgeführt. Wie erstaunlich ist diese Stadt? Machen Sie eine Fahrt mit der einzigartigen 100 Jahre alten Schwebebahn und genießen Sie eine kulturelle Reise durch Zeit und Raum“, wie in der Fotoausstellung zu sehen ist.

Vor dem Hintergrund des plötzlichen Ansturms von COVID-19 in diesem Jahr übertrifft die Ausstellung den Raum, um den kulturellen Austausch zwischen China und Deutschland zu stärken. Fotos werden zum lebendigen Medium für die beiden Nationen, um Geschichten zu teilen und den Dialog zwischen den Zivilisationen zu fördern.

In diesem Jahr begehen wir den 45. Jahrestag der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen China und der EU und den 200. Jahrestag von Engels‘ Geburtstag. Wuppertal, seine Heimatstadt, hat dieses Jahr zum Jahr des Engels ausgerufen. Dongguan veranstaltet die Ausstellung zusammen mit seiner Schwesterstadt Wuppertal, um den zivilisatorischen Austausch auf eine offenere und integrativere Weise zu stärken und die Menschen im Hinblick auf den Kampf gegen COVID-19 und die wirtschaftliche Erholung zu inspirieren.

Der Tag der Eröffnung der Ausstellung, nämlich der 28. November, markiert den zweihundertsten Jahrestag der Geburt von Engels. Dr. Johannes Slawig, Regierungschef von Wuppertal, sagte in dem Segnungsvideo, dass die Ausstellung dazu beiträgt, die Kommunikation zwischen den beiden Städten derzeit aufrechtzuerhalten und den Bürgern von Dongguan Möglichkeiten bietet, Wuppertal zu entdecken. Die Fotoausstellungen, die sowohl 2019 als auch in diesem Jahr stattfinden, symbolisieren unsere Freundschaft, die alle Hindernisse überwinden kann. In der Zwischenzeit übermittelte auch Dr. Bluma, der Kurator des Engels-Museums, seine besten Wünsche per Video und begrüßte die Einwohner von Engels zu einem Besuchstermin im Museum.

Wuppertal ist eine wichtige Industriestadt in Deutschland und weist hinsichtlich der industriellen Entwicklung viele Gemeinsamkeiten mit Dongguan auf. Seit die beiden Seiten im Jahr 2015 Partnerstädte geworden sind, haben sie ihre Verbindungen durch den Austausch von Beamten, die Einladung von Wuppertalern zu Sommercamps in Dongguan und gegenseitige Besuchstermine von Delegationen aus Handel, Wirtschaft und Umweltschutz gestärkt. Im Dezember letzten Jahres ging die Fotoausstellung von Dongguan mit dem Thema „Verbindung mit der Welt durch Herstellung – Diversifizierte Stadtkultur“ nach Paris, Frankreich, und Wuppertal, Deutschland, und erzählte der Welt, wie Dongguan eine Qualitätsentwicklung verfolgt und die Welt umarmt.

Die Dongguan Citizens Photography Week wurde fünfmal hintereinander abgehalten und zog jeweils fast 200.000 Bürger zur Teilnahme an. Es ist zu einem jährlichen Kulturfest in Dongguan geworden. Bei der diesjährigen Veranstaltung stellte Dongguan auch sein brandneues zweisprachiges Stadtalbum „Quality Dongguan“ vor, das landesweit veröffentlicht und verkauft werden soll, um Leser im In- und Ausland über Dongguan zu informieren.

Pressekontakt:

Frau Cui Tel.: +86-10-63074558

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/150999/4778940
OTS: The Information Office of Dongguan Municipality

Original-Content von: The Information Office of Dongguan Municipality, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 1. Dezember 2020. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste