Gegen Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen: “Herzenssache Lebenszeit” startet mit virtueller Aufklärungstour (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 


– Aufklärungsinitiative “Herzenssache Lebenszeit” findet in diesem Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie in virtueller Form statt – Start der Kampagne am heutigen Weltherztag – Zahlreiche nationale und regionale Partner beteiligen sich zur gemeinsamen Aufklärung über Diabetes und Herz-Kreislauf-Erkrankungen – Auf der neuen Webseite http://www.herzenssache-lebenszeit.de finden Interessierte nützliche Informationen über die Erkrankungen, deren Prävention sowie Materialien wie Selbsttests und Gesprächsleitfäden für den Arztbesuch

Die von Boehringer Ingelheim ins Leben gerufene bundesweite Aufklärungsinitiative Herzenssache Lebenszeit findet auch in diesem Jahr wieder statt, um die Bevölkerung über Diabetes und das damit verbundene Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu informieren. Statt einer physischen Tour wird der signalrote Bus der Initiative in diesem Jahr aufgrund der COVID-19-Pandemie erstmals virtuell auf einer interaktiven Deutschlandkarte touren. Er wird an verschiedenen Stationen Halt machen, an denen Expertinnen und Experten per Videobotschaft nützliche Informationen zum Thema Diabetes und Folgeerkrankungen zur Verfügung stellen. Die interaktive Bustour kann über eine Webseite mitverfolgt werden.

“Die Entscheidung zur virtuellen Tour ist aufgrund der immer noch anhaltenden Corona-Pandemie bewusst getroffen worden. Das Wohlergehen der Patientinnen und Patienten, Ärztinnen und Ärzte sowie Kundinnen und Kunden liegt uns sehr am Herzen und steht für uns an erster Stelle. Aus diesem Grund möchten wir jedes gesundheitliche Risiko ausschließen”, berichtet Martin Beck, Leiter Human Pharma Deutschland.

Am Weltherztag werden hilfreiche Informationen sowie Tipps & Tricks rund um die Themen Diabetes, Herz-Kreislauferkrankungen und Schlaganfall veröffentlicht. Zahlreiche Experteninnen und Experten greifen Themen wie Prävention, Umgang mit Diabetes, Folgeerkrankungen, aber auch Themen wie gesunde Ernährung und sportliche Aktivität auf. Alle Informationen und viele weitere Materialen sind auf der neuen Webseite http://www.herzenssache-lebenszeit.de zu finden. Selbsttests, Gesprächsleitfäden für Arztgespräche, Experten-Interviews, Rezepte, Sportanleitung und mehr, liefern Interessierten und Betroffenen einen Mehrwert. Im Laufe der Tour wird es regelmäßig weitere nützliche Informationen auf der Webseite geben.

Auch in diesem Jahr wird die Initiative durch eine Schirmherrin unterstützt, Kordula Schulz-Asche, Mitglied des Deutschen Bundestags in der Partei Bündnis 90/Die Grünen. “Diabetes ist in Deutschland eine weit verbreitete Erkrankung mit schwerwiegenden Langzeitkomplikationen. Die Krankheit wird oft durch Zufall entdeckt. Je früher man die Krankheit erkennt, desto besser. Daher hat die frühzeitige Erkennung des Krankheitsbildes einen enormen Stellenwert. Hier setzt die Initiative “Herzenssache Lebenszeit” an, die ich aus diesem Grund auch gerne unterstütze”, so Kordula Schulz-Asche.

Derzeit gibt es in Deutschland etwa 9,5 Millionen Diabetes-Erkrankte. 1 Hinzu kommt eine erhebliche Zahl nicht diagnostizierter Fälle. Trotz Fortschritten in der medizinischen Versorgung sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen (kardiovaskuläre Erkrankungen) wie ein Schlaganfall noch immer die Haupttodesursache von Menschen mit Typ-2-Diabetes. 2 Rund die Hälfte aller Menschen mit Diabetes stirbt an kardiovaskulären Erkrankungen. 3,4 Umso wichtiger ist es, dass Typ-2-Diabetiker ihr persönliches Risiko kennen.

Gemeinsam aktiv

“Nur gemeinsam kann eine solche Initiative erfolgreich durchgeführt werden, auch unter besonderen Herausforderungen wie in diesem Jahr”, so Birgit Härtle, Projektleiterin der Initiative.

Zahlreiche Projektpartner wie z. B. Stiftungen, Fachgesellschaften, Patientenverbände, Kliniker, Ärztenetze und Krankenkassen haben sich auch dieses Jahr wieder bereit erklärt, die Initiative “Herzenssache Lebenszeit” mit Aktivitäten zu unterstützen. Unter anderem beteiligen sich:

– Deutsche Diabetes Stiftung (DDS) – Deutsche Nierenstiftung (DNS) – Deutsche Stiftung für chronisch Kranke (DSCK) – Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe (SDSH) – Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft (DSG)

Boehringer Ingelheim

Die Entwicklung neuer und besserer Medikamente für Menschen und Tiere ist das, was unsere Arbeit ausmacht. Unser Auftrag ist es, bahnbrechende Therapien zu entwickeln, die Leben verändern. Seit der Gründung im Jahr 1885 ist Boehringer Ingelheim unabhängig und in Familienbesitz. Dadurch sind wir frei, unsere langfristige Vision zu verfolgen: die gesundheitlichen Herausforderungen der Zukunft zu identifizieren und dort tätig zu werden, wo wir am meisten erreichen können.

In unserem weltweit führenden, forschungsgetriebenen Unternehmen schaffen täglich über 51.000 Mitarbeitende Werte durch Innovation in unseren drei Geschäftsbereichen: Humanpharma, Tiergesundheit und Biopharmazeutische Auftragsproduktion. Im Jahr 2019 erzielte Boehringer Ingelheim Umsatzerlöse von 19 Milliarden Euro. Unsere umfassenden Investitionen von knapp 3,5 Milliarden Euro in Forschung und Entwicklung wirken als Innovationstreiber und ermöglichen die nächste Generation von Medikamenten, die Leben retten und Lebensqualität verbessern.

Wir können mehr wissenschaftliche Chancen nutzen, indem wir auf die Kraft von Partnerschaften und die Vielfalt der Expertinnen und Experten in den Life Sciences setzen. Durch Zusammenarbeit können wir den nächsten medizinischen Durchbruch schneller erreichen, der das Leben heutiger und zukünftiger Patienten verändern wird.

Weitere Informationen zu Boehringer Ingelheim finden Sie unter http://www.boehringer-ingelheim.de und in unserem Unternehmensbericht: http://unternehmensbericht.boehringer-ingelheim.de .

Referenzen

1 International Diabetes Federation. The global picture. In: IDF Diabetes Atlas, 9th edn. Brussels, Belgium: International Diabetes Federation; 209. Online publiziert unter: https://www.diabetesatlas.org/data/en/country/77/de.html (zuletzt aufgerufen: September 2020).

2 World Heart Federation. Online publiziert unter: https://www.world-heart-federation.org/resources/risk-factors/ (zuletzt aufgerufen: September 2020)

3 Nwaneri C, Cooper H, Bowen-Jones D. Mortality in type 2 diabetes mellitus: magnitude of the evidence from a systematic review and meta-analysis. The British Journal of Diabetes & Vascular Disease. 2013; 13(4):192-207.

4 Morrish NJ, et al. Mortality and causes of death in the WHO Multinational Study of Vascular Disease in Diabetes. Diabetologia. 2001; 44 Suppl 2:S14-21.

Pressekontakt:

Boehringer Ingelheim
Corporate Communications
Sandra Pahle
55216 Ingelheim
Telefon: 06132 – 77 182027
E-Mail: mailto:press@boehringer-ingelheim.com

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/6631/4720470
OTS: Boehringer Ingelheim

Original-Content von: Boehringer Ingelheim, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 29. September 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste