„Im Königreich Deutschland“ – der neue ARD Radio Tatort im Februar (FOTO)

Abgelegt unter: Kunst & Kultur,Literatur |


„Wagen Sie es nicht, die Reichsgrenze zu übertreten!“ Neuer ARD
Radio Tatort spielt im „Reichsbürger“-Milieu / 16.2.2018, 22:03 Uhr
in SWR2, 14. bis 24.2.2018 im ARD-Hörfunk / Mit Karoline Eichhorn,
Ueli Jäggi, Matti Krause u. v. a.

Im Hörspielkrimi „Im Königreich Deutschland“ wird eine
Gerichtsvollzieherin vor ihrer Haustür überfallen und kann sich
gerade noch in Sicherheit bringen. Der neue ARD Radio Tatort von
Katja Röder führt die Stuttgarter Ermittler Nina Brändle (Karoline
Eichhorn) und Xaver Finkbeiner (Ueli Jäggi) ins Milieu der
„Reichsbürger“. Was mit der Verfolgung der Gerichtsvollzieherin
beginnt, endet mit einem missglückten SEK-Einsatz. Doch wie bringt
man Reichsbürger zu einem Geständnis? „Im Königreich Deutschland“ ist
am 16. Februar um 22:03 Uhr in SWR2 sowie vom 14. bis 24. Februar
2018 im ARD-Hörfunk zu hören.

Wirre Welt der „Reichsbürger“ Um den Fall zu lösen, müssen die
beiden Ermittler in die Weltanschauung sogenannter „Reichsbürger“
eintauchen: „Wagen Sie es nicht, die Reichsgrenze zu übertreten!“,
antwortet Udo Knöpfle (Uwe Preuss) auf die polizeiliche Aufforderung,
die Tür zu öffnen. Als sich der Verdacht erhärtet, dass hinter der
Kampagne gegen die Gerichtsvollzieherin eine Gruppe „Reichsbürger“
steckt, ordnen Finkbeiner und Brändle die Räumung der alten Schule
an, die die vierköpfige Gruppe gemietet hat. Doch der Einsatz des
Sondereinsatzkommandos geht schief, ein Polizist wird angeschossen
und schwebt in Lebensgefahr. Welcher der vier Verdächtigen hat auf
den Polizisten geschossen? Auf der Tatwaffe, einer Armbrust, befinden
sich keinerlei Spuren. Finkbeiner und Brändle sind auf ein Geständnis
des Täters angewiesen. Regie führte Alexander Schuhmacher. Die
Dramaturgie hatte Ekkehard Skoruppa (SWR).

Der ARD Radio Tatort

Bei der gemeinsamen Krimireihe „ARD Radio Tatort“ sorgen
Originalhörspiele prominenter Autorinnen und Autoren seit zehn Jahren
für spannende Unterhaltung. Zu hören sind die Folgen einmal im Monat
innerhalb von zehn Tagen in den Kultur- und Wortradios aller neun
Landesrundfunkanstalten der ARD. Jede neue Episode steht ein Jahr
lang als Download auf www.radiotatort.ARD.de zur Verfügung und ist
auch als Podcast abonnierbar.

Alle Sendetermine und weitere Informationen:
www.radiotatort.ARD.de Audio zum Vorhören für akkreditierte
Journalisten: www.presseportal.SWR.de Pressefotos zum Herunterladen:
www.ARD-foto.de Pressekontakt: Oliver Kopitzke, Telefon 07221 929
23854, E-Mail: oliver.kopitzke@swr.de

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 8. Februar 2018. Abgelegt unter Kunst & Kultur, Literatur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste