Immobilienkauf: Die wichtigsten Tipps

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Egal ob Finanzanlage oder Eigenheim – der Kauf einer Immobilie muss gut überlegt sein. Beginnend bei der Suche des optimalen Objekts über die Planung einer stabilen Baufinanzierung bis hin zum abschließenden Kaufvertrag gilt es zahlreiche wichtige Entscheidungen zu treffen. Doch welche Fördermöglichkeiten stehen einem offen, welche Finanzierungsmöglichkeiten bestehen und welche weiteren Aspekte gibt es beim Immobilienkauf unbedingt zu beachten?

Planung einer krisensicheren Finanzierung

Um sich nicht Hals über Kopf für den Immobilienkauf in Schulden zu stürzen, sollten Sie Ihren finanziellen Rahmen klar abstecken. In den meisten Fällen ist die sofortige Begleichung aller Kosten für Käufer nicht möglich. Die Baufinanzierung erfolgt in der Regel über ein Darlehen, doch ein hohes Eigenkapital sorgt für günstige Konditionen und ein geringeres Risiko. Ein solides Finanzpolster ist zwar hilfreich, doch nicht zwingend vonnöten. Als ausreichendes Eigenkapital definieren Banken knapp 30 Prozent der gesamten Investitionssumme. Doch auch eine komplette Übernahme der Finanzierung durch die Bank ist möglich, was mit erhöhten Zinsen und einem größeren Risiko eines Zahlungsausfalls einhergeht.

Mit einer möglichst hohen Tilgung und einem Darlehen, das maximal 60 Prozent der Investitionssumme deckt, erhalten Sie die besten Konditionen. Wer ein Haus erwirbt, sollte die entstehenden Nebenkosten oder Kosten für den Verwaltungsaufwand nicht vernachlässigen. Neben der Maklerprovision fallen Kosten für den Notar, den Eintrag ins Grundbuch, eine Grunderwerbssteuer sowie nötige Immobiliengutachten an, die mit insgesamt rund 10 Prozent des Kaufpreises zu Buche schlagen. Durch die sorgfältige Kalkulation aller Kosten vermeiden Sie unerwartete finanzielle Belastungen und potentielle Zahlungsausfälle.

Förderungsmöglichkeiten für finanzielle Stabilität

Abhängig von Ihren Plänen mit der Immobilie kommt für Sie die Inanspruchnahme verschiedener Förderungsmöglichkeiten in Betracht. Förderungen gibt es in Form von Zuschüssen, Subventionen oder günstige Baufinanzierungen.

Kredite mit lukrativen Konditionen vergibt die KfW-Bank, insofern es sich um ein Eigenheim handelt. Nicht nur für den Hausbau, auch anfallende Sanierungs- oder Modernisierungskosten lassen sich in die Förderung miteinbeziehen. Als Form der staatlichen Förderung existiert das sogenannte Baukindergeld, die vor allem junge Familien mit niedrigerem Einkommen zugutekommt. Die Auszahlung erfolgt über einen Zeitraum von zehn Jahren und beträgt 1.200 Euro pro Kind und Jahr. Von der staatlichen Förderung profitieren Familien sowohl beim Hausbau als auch beim Kauf eines Eigenheims.

Suche nach einem passenden Objekt

Interessenten stehen vor dem Kauf vor einer relevanten Frage: Neubau oder Bestandsimmobilie? Vor allem beim Kauf einer gebrauchten Immobilie ist die Verständigung eines Experten unerlässlich, um versteckte Mängel und Pfusch am Bau aufzudecken. Schlecht isolierte Dächer oder Keller reißen durch anfallende Sanierungsmaßnahmen schnell ein klaffendes Loch in die Haushaltskasse. Überprüfen Sie zudem den Energieausweis und durchsuchen Sie das Grundbuch nach einer Grundschuld und anderen Eigentümern. Auch der Bebauungsplan oder ein vorhandener Denkmalschutz kann sich einschränkend auf geplante Umbauten auswirken. .

Prüfung des Kaufvertrags

Ist der finanzielle Aspekt geklärt und ein passendes Objekt gefunden, geht es an die Überprüfung des Kaufvertrags. Wichtige Passagen sind neben der Objektbeschreibung und dem Kaufpreis die gründliche Dokumentation vorhandener Schäden für die Gewährleistung. Der Verkäufer haftet für frühere Belastungen und Sachmängel, auch sollte die Übergabe bestehender Garantien gegenüber Handwerkern und Bauunternehmen im Falle baulicher Mängel vertraglich geregelt sein. Relevant ist für Käufer zudem der klar definierte Termin zur Bezugsfertigkeit. Um Fallstricke im Kaufvertrag zu umgehen, lassen Sie den Kaufvertrag durch einen Fachanwalt überprüfen.

Beitrag von auf 16. Juli 2020. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste