Isabel Pfeiffer-Poensgen zeigt Verständnis für die Enttäuschung vieler Kulturschaffender

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Isabel Pfeiffer-Poensgen, NRW-Kulturministerin, kann die riesige Enttäuschung vieler Kulturschaffender über den erneuten Lockdown absolut verstehen. “Wenn sich alle so gut an die Hygienevorgaben gehalten hätten wie die Kultur, dann hätten wir heute nicht diesen Zustand, in dem wir alle gefangen sind”, sagte Pfeiffer-Poensgen dem “Kölner Stadt-Anzeiger”. Allerdings könne NRW als von Infektionen stark betroffenes Land keine Sonderrolle spielen, wenn alle anderen Länder an einem Strang ziehen. Kultureinrichtungen, so die Ministerin, sollten jetzt die Zeit nutzen und etwa Mittel aus Programmen abzurufen, die die Belüftung verbessern. “Ich denke nicht, dass wir pausenlos in den Lockdown zurückgehen können – das hält nicht nur die Kultur nicht aus, das halten viele andere gesellschaftliche Bereiche ebenfalls nicht aus.”

Pressekontakt:

Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/66749/4751783
OTS: Kölner Stadt-Anzeiger

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 2. November 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste