Joggen auch mit Arthrose möglich – Wichtig ist aber optimal angepasstes Schuhwerk und eine Laufanalyse

Abgelegt unter: Freizeit,Gesundheit |


Zwar eignet sich für Arthrose-Geplagte Nordic
Walking besser als Jogging, zwangsläufig verzichten müssen sie auf
ihr Lauftraining aber nicht. “Wer schon immer gejoggt hat und nicht
aufhören will, sollte zumindest seinen Laufstil überprüfen lassen”,
rät die Sprecherin des Deutschen Verbands für Physiotherapie, Ute
Merz, im Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber”. Laufanalysen bieten
zum Beispiel Sportvereine und -geschäfte sowie Physiotherapeuten mit
Sporterfahrung an, sie prüfen auch das Schuhwerk. Es sollte optimal
gedämpft sein und zu Körperhaltung und Gangbild passen. Allerdings
belastet Joggen die Gelenke etwa mit dem fünffachen Körpergewicht,
Nordic Walking nur mit dem dreifachen. Der orthopädische Chefarzt der
Klinik Medical Park Bad Wiessee, Prof. Thomas Horstmann, empfiehlt
Arthrose-Patienten grundsätzlich “alle Sportarten mit runden
Bewegungsabläufen” – neben Walken zum Beispiel Radfahren,
Wassergymnastik und Schwimmen.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.

Das Apothekenmagazin “Diabetes Ratgeber” 10/2016 liegt in den
meisten Apotheken aus und wird ohne Zuzahlung zur Gesundheitsberatung
an Kunden abgegeben.

Pressekontakt:
Sylvie Rüdinger
Tel. 089 / 744 33 194
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de
www.diabetes-ratgeber.net

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Diabetes Ratgeber, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 20. Oktober 2016. Abgelegt unter Freizeit, Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste