Jung, männlich, kriminell: Wie umgehen mit auffälligen Flüchtlingen? / “Zur Sache Baden-Württemberg!”, SWR Fernsehen Baden-Württemberg (VIDEO)

Abgelegt unter: Gesundheit |


Das landespolitische Magazin “Zur Sache Baden-Württemberg!” live am 30. Juli 2020 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen Baden-Württemberg / Moderation: Stefanie Germann

Die Randalierer und Plünderer der Krawallnacht von Stuttgart im Juni dieses Jahres waren meist junge Männer mit Migrationshintergrund. Bislang wurden rund 50 Tatverdächtige ermittelt. Die drei Oberbürgermeister von Schorndorf, Schwäbisch Gmünd und Tübingen beschreiben in einem Brandbrief auch in ihren Städten ein Milieu nicht integrierter, teilweise straffälliger, junger, geflüchteter Männer. Sie fordern rasche Sanktionen, aber auch mehr Chancen auf einen dauerhaften Aufenthalt für arbeits- und leistungswillige Flüchtlinge. Thorsten Frei, Ex-Oberbürgermeister von Donaueschingen und heutiger Vizechef der CDU/CSU-Fraktion im Bundestag, ist zu diesem Thema Gast in der Sendung “Zur Sache Baden-Württemberg!” am 30. Juli 2020 um 20:15 Uhr im SWR Fernsehen Baden-Württemberg. Nach Ausstrahlung steht die Sendung ein Jahr lang in der ARD Mediathek.

Vor Ort – in Tübingen

“Rotzbuben-Gehabe” und “pure Gewaltbereitschaft” – neben dem Schwäbisch Gmünder Oberbürgermeister Richard Arnold (CDU) haben der SPD-Oberbürgermeister Matthias Klopfer aus Schorndorf und der Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer (Grüne) den Brandbrief an die Landesregierung unterzeichnet. Wie kommen die Stadtoberhäupter zu dieser Einschätzung und welche Probleme beschreiben die Bürgerinnen und Bürger ihrer Städte? Reporter Sebastian Schley ist diesen Fragen in Tübingen nachgegangen.

Weitere geplante Themen:

Partymüll – immer mehr Dreck in der Stadt?

Pizzakartons, Zigarettenkippen, leere Wein- und Schnapsflaschen: “Es gibt eine Vermüllung im öffentlichen Raum, wie noch nie”, sagt der Chef der Abfallwirtschaft in Freiburg. Nicht nur Sommerwetter, auch geschlossene Diskotheken sorgten dafür, dass sich momentan noch mehr Leute in Parks, auf Plätzen oder Wiesen aufhalten und ihren Müll liegen lassen. Zum Verdruss der Reinigungskräfte, die am Ende wieder saubermachen müssen. Bußgelder für Müllsünder wurden zwar schon vor gut eineinhalb Jahren erhöht, wirklich verhängt werden sie jedoch selten. Warum nicht? Was hilft noch gegen den Dreck?

Rote Karte für Rotznasen – warum Schulen und Kitas erkältete Kinder abweisen

Eine Schniefnase gehört bei vielen Kindern zum Normalzustand. Doch in Corona-Zeiten stellt das Eltern, Ärzte und Arbeitgeber vor Probleme, denn aus Vorsicht schicken Kitas und Schulen erkältete Kinder oft nach Hause. Ein Arzt soll bescheinigen, dass keine Infektion mit Covid-19 vorliegt, nur dann dürfe das Kind zurück in den Unterricht oder die Betreuung. Doch ohne Test ist dies kaum möglich. Deshalb füllen sich derzeit die Arztpraxen – bevor die Herbstschnupfen-Saison überhaupt begonnen hat. Was erwarten Betroffene von der Politik? Gast im Studio ist Zarah Abendschön-Sawall von der Initiative “Familien in der Krise”.

Wohin reisen Politikerinnen und Politiker in Corona-Zeiten?

Die Pandemie hat auch die Urlaubspläne der Landespolitikerinnen und -politiker durcheinandergebracht, die meisten bleiben in Deutschland. Ministerpräsident Winfried Kretschmann wollte zunächst nach Griechenland, jetzt wandert er im Bayerischen Wald – will er die Südschiene stärken? CDU-Spitzenkandidatin Susanne Eisenmann urlaubt am Bodensee, wie auch FDP-Spitzenkandidat Hans-Ulrich Rülke – zum Stimmen fischen? Nach Griechenland zieht es dagegen den SPD-Fraktionsvorsitzenden Andreas Stoch – ob die Partei am Meer wieder Oberwasser bekommt?

“Zur Sache Baden-Württemberg!”

Das SWR Politikmagazin “Zur Sache Baden-Württemberg!” berichtet über politische Themen: hintergründig, kontrovers und nah an den Menschen in Baden-Württemberg. Vor-Ort-Reportagen, Hintergrundfilme und Studiointerviews lassen politische Zusammenhänge verständlich werden. In der “Wohnzimmer-Konferenz” diskutieren jeden Donnerstag Baden-Württemberger via Webcam von zu Hause aus live mit. Das letzte Wort bleibt dem Ministerpräsidenten des Landes vorbehalten – computeranimiert und mit der Stimme des SWR3 Comedychefs Andreas Müller.

ARD Mediathek : Sendung und einzelne Beiträge sind nach der Ausstrahlung von 30. Juli 2020 bis 30. Juli 2021 unter http://www.ARDmediathek.de verfügbar, außerdem unter http://www.SWR.de/zur-sache-baden-wuerttemberg .

Pressefotos unter http://www.ARD-foto.de .

Informationen, kostenloses Bildmaterial und weiterführende Links unter http://swr.li/zur-sache-bw-randalierer

Newsletter “SWR vernetzt”: http://x.swr.de/s/swrvernetztnewsletter .

Pressekontakt:

Ursula Foelsch, Tel. 0711 929 11034, ursula.foelsch@SWR.de.

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7169/4665372
OTS: SWR – Südwestrundfunk

Original-Content von: SWR – Südwestrundfunk, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 29. Juli 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste