Jürgen von der Lippe sieht Rückkehr der Prüderie

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Entertainer Jürgen von der Lippe (71) kritisiert, dass im
Gefolge von MeToo vieles übertrieben werde. “Wir erleben momentan eine Rückkehr
der Prüderie”, sagte er der Düsseldorfer “Rheinischen Post” (Samstag). Für seine
Arbeit aber sei die Entwicklung großartig. So habe sich in den USA, wo im
Fernsehen keine entblößten Brüste gezeigt werden dürften und Religiösität zur
Schau gestellt werde, als Ventil eine besonders schweinische Comedy-Szene
entwickelt. Von der Lippe: “Darauf gehen wir gerade zu. Und da bin ich ja genau
der Richtige.” Der Entertainer kehrt am Sonntag als Moderator der WDR-Show
“Nicht dein Ernst!” ins Fernsehen zurück.

Pressekontakt:

Rheinische Post
Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4501942
OTS: Rheinische Post

Original-Content von: Rheinische Post, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 24. Januar 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste