Kinder brauchen kleine Zwischenmahlzeiten (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |



 


Damit kleine Kinder genügend Energie zum Spielen, Toben und
Entdecken haben, sollten sie zwischen den Hauptmahlzeiten einen Snack
bekommen – je einen am Vor- und am Nachmittag. „Kinder bewegen sich
viel und brauchen regelmäßig Energienachschub“, erklärt Monika
Cremer, Ernährungswissenschaftlerin beim Netzwerk „Gesund ins Leben“
in Bonn, im Apothekenmagazin „Baby und Familie“. Ein guter Snack
punktet mit Vitaminen, Ballast- und Mineralstoffen. Ideal ist eine
Mischung aus Obst und Gemüse, Getreide- und Milchprodukten. „Zwischen
Haupt- und Zwischenmahlzeit sollte jeweils eine Pause von zwei bis
drei Stunden liegen“, sagt Cremer. Die Pausen sind wichtig, damit
sich das Kind nicht an das ständige Essen gewöhnt und am Ende gar
nicht mehr wahrnimmt, wann es eigentlich satt ist. „Auch für den
Stoffwechsel sind essensfreie Zeiten von Vorteil“, so die Expertin.
Möchte das Kind mal nicht essen, ist das auch in Ordnung. Eltern
können Snacks anbieten, sollten das Kind aber nicht zum Essen
drängen. Im aktuellen „Baby und Familie“-Heft finden Eltern konkrete
Anregungen für gesunde Zwischenmahlzeiten.

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei.
Das Apothekenmagazin „Baby und Familie“ 9/2018 liegt aktuell in den
meisten Apotheken aus.

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert
Tel. 089 / 744 33 360
Fax 089 / 744 33 459
E-Mail: presse@wortundbildverlag.de
www.wortundbildverlag.de

Original-Content von: Wort & Bild Verlag – Baby und Familie, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 21. September 2018. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste