Kölner Stadt-Anzeiger: Stardirigent Kent Nagano für neue Herangehensweise an Wagners Werke

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Der US-Stardirigent Kent Nagano hält eine neue
Herangehensweise bei der Aufführung der Werke von Richard Wagner für
erforderlich. Im Gespräch mit dem „Kölner Stadt-Anzeiger“
(Samstag-Ausgabe) erläuterte Nagano sein Projekt einer
originalklangtreuen Aufführung von Wagners „Ring“-Tetralogie mit dem
Alte-Musik-Ensemble „Concerto Köln“: „Ich bin ein Teil dieses sehr
inspirierenden Prozesses, an dessen Ende die Erkenntnis stehen mag:
Wir können Wagner nicht mehr so spielen und singen, wie wir es seit
jeher tun und gewohnt sind.“ Die Erkenntnisse, die dort in
Kooperation mit der historischen Musikforschung zu Wagners
authentischen künstlerischen Vorstellungen zu gewinnen seien – und
zwar im Bereich des Instrumentalspiels wie der Gesangsstile -, würden
auch auf den traditionellen Aufführungsmodus zurückwirken.

Pressekontakt:
Kölner Stadt-Anzeiger
Newsdesk
Telefon: 0221 224 2080

Original-Content von: Kölner Stadt-Anzeiger, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 18. Januar 2019. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste