Kulinarisches #Stadtglück in Nürnberg: Picknick im Grünen, lauschige Biergärten und kulinarische Fahrradtour (FOTO)

Abgelegt unter: Freizeit,Vermischtes |



 

Jetzt im Sommer genießt man die Zeit draußen gemeinsam mit der Familie und Freunden. In Nürnberg kann man das mit vielen besonderen kulinarischen Erlebnissen verbinden. Wo das genau geht, zeigt die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg (CTZ) auf https://nuernberg.travel/stadtglueck und unter dem Hashtag #Stadtglück auf Instagram.

Mit der größten Brauereidichte in Europa ist Franken die Heimat der Biere. Auch in Nürnberg wird seit Jahrhunderten Bier hergestellt. Genießen lässt sich das fränkische Bier und die regionale Küche in einem der vielen Biergärten. Ob mit Panoramablick auf die Kaiserburg im “Hexenhäusle”, in Kombination mit einem Rundgang über das ehemalige Reichsparteitagsgelände im “Gutmann am Dutzendteich” oder im “Palais Schaumburg”, einem beliebten Treffpunkt im kreativen Stadtteil Gostenhof.

Wer es sich lieber mit einem Picknickkorb gemütlich machen möchte, findet viele grüne Oasen im Stadtgebiet. So liegt der Kontumazgarten direkt an der Pegnitz, am Wöhrder See kann man am Stadtstrand entspannen oder eine Runde mit dem Tretboot drehen. Ein besonderes Flair findet man an versteckten Orten, wie den barocken Hesperidengärten und dem Bürgermeistergarten auf der Kaiserburg. Wer es übrigens besonders bequem haben möchte, lässt sich einen fertigen Picknickkorb vom Restaurant “Zeit & Raum” packen.

Alle, die gerne mit dem Fahrrad unterwegs sind, sind im Knoblauchsland richtig. Als eines der größten zusammenhängenden Agrargebiete Deutschlands ist es seit Jahrhunderten der Vorgarten für die Nürnberger Bevölkerung. Auf einer geführten Fahrradtour von “Wie schmeckt meine Stadt” geht es vorbei an alten Bauernhäusern, Gemüsefeldern und einem ehemaligen Herrensitz aus dem 16. Jahrhundert. Während verschiedener Stopps auf der Tour probieren die Teilnehmer frische Produkte und lernen die Gastronomie kennen.

Jahrhundertealte Traditionen: Nürnberger Bratwurst und Rotbier

Bereits seit dem Mittelalter gibt es genaue Vorgaben zur Größe und dem Gewicht einer echten Nürnberger Bratwurst: acht Zentimeter und 20 bis 25 Gramm. Geschützt durch die EU, darf eine echte Nürnberger Bratwurst nur innerhalb der Stadtgrenzen hergestellt werden. Wer mehr erfahren möchte, sollte an der Führung “Rotes Bier und Blaue Zipfel” von “Geschichte Für Alle e. V.” teilnehmen. Bei einem Kurs von “Cookionista” kreiert man sein eigenes Bratwurstmenü.

Bei einer Erlebnis-Führung durch die Historischen Felsengänge, den ehemaligen Bierkellern aus dem 14. Jahrhundert unterhalb der Hausbrauerei Altstadthof, erfahren die Besucher mehr zur Geschichte des Rotbieres in Nürnberg.

#Stadtglück in Nürnberg

Unter dem Motto “Deine Auszeit ganz nah” und dem Hashtag #Stadtglück zeigt die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg Besuchern auf https://nuernberg.travel/stadtglueck die vielen Möglichkeiten, einen entspannten Urlaub in Nürnberg zu verbringen – ob beim Sonnen in einer der grünen Oasen, auf einer gemeinsamen Fahrradtour durch das Knoblauchsland oder zusammen mit der Familie in einem gemütlichen Biergarten.

Weiterführende Links

Landingpage #Stadtglück, Thema Kulinarik:

https://nuernberg.travel/stadtglueck/kulinarik

Pressekontakt:

Sarah Mörsdorf | PR und Kommunikation | Frauentorgraben 3 | 90443
Nürnberg Telefon: +49 (0) 911 2336 139 | E-Mail:
moersdorf@ctz-nuernberg.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/113984/4672062
OTS: Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg

Original-Content von: Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 6. August 2020. Abgelegt unter Freizeit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste