La vie Sauvage – das wilde Leben

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Der Roman “La vie Sauvage – das wilde Leben” spielt Ende der 1990er Jahre. Der Protagonist Max hat viele Jahre auf der Straße gelebt und möchte nun auf Martinique als Barbetreiber ein neues Leben beginnen. Sein Plan ist, dies mit seiner großen Liebe Cécille zu genießen. Allerdings ist der große Traum von Liebe und Leidenschaft in der Karibik zum Scheitern verurteilt. Denn Max ist sein bester Kunde und gibt sich Alkohol und Drogen hin. Auch sein Arbeitseifer schwindet, so dass ihn Cécille vor die Tür setzt. Dann erfährt Max, dass sein bester Freund in Berlin im Sterben liegt. Zurück in Deutschland trifft Max auf seine alte Liebe, die Sängerin Marie. Diese bittet ihn, sie auf ihrer Tournee zu begleiten. Ein letztes Mal begibt sich Max auf eine Reise und gleichzeitig auf eine aussichtslose Flucht vor seinen Dämonen.

Der Autor Max Gapski wurde 1964 in Rheinland-Pfalz geboren und studierte Planungs- und Ingenieurwesen in Berlin. Später kam er ins Filmgeschäft und arbeitete für Requisite und Szenenbild. Heute ist er an einer Schule in Neukölln tätig. Zudem ist er Mitglied der Rockband Quarterbrain.

“La vie Sauvage – das wilde Leben” von Tom Gapski ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-347-01721-4 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Beitrag von auf 30. April 2020. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste