MagVenture erhält CE-Zertifizierungen für die nichtinvasive Hirnstimulation bei Suchterkrankung, OCD und Depression mit Angstsymptomen

Abgelegt unter: Gesundheit |


Der globale MedTech-Pionier MagVenture hat CE-Zertifizierungen für die Behandlungen von Suchterkrankung und Zwangsstörung (OCD) erhalten. Darüber hinaus kann MagVenture TMS Therapy® die Symptome komorbider Angstzustände bei Patienten mit Depressionen reduzieren. Diese neuen Zertifizierungen erweitern die Behandlungsmöglichkeiten der MagVenture TMS Therapy® erheblich, die bereits seit 2011 für die Behandlung der Major Depression (MDD) CE-zertifiziert ist.

„Die neuen CE-Zertifizierungen basieren auf den dedizierten klinischen TMS-Forschungsstudien, die an mehreren renommierten Forschungseinrichtungen durchgeführt wurden“, sagt Senior Scientist Claus Mathiesen, PhD, MagVenture A/S, und fügt hinzu: „Wir glauben, dass die CE-Zertifizierungen das Potenzial haben, ein echter Game Changer für die klinische Anwendung der TMS-Therapie zu werden.“

Die TMS-Therapie ist eine fortschrittliche, ambulante Neuromodulationstechnologie, die magnetische Impulse verwendet, um die betroffenen Bereiche im Gehirn zu stimulieren.

Eine Pilotstudie, die von einem italienischen Forschungsteam der Novella Fronda Foundation durchgeführt wurde, zeigte bei der Sucht einen Effekt von 69 % für die TMS-Gruppe und 19 % für die Kontrollgruppe, die die Standardbehandlung erhielt. Diese ersten Ergebnisse wurden in einer Beobachtungsstudie weiterverfolgt.

„An unserer Studie nahmen 284 Personen mit Kokainabhängigkeit teil. Nachdem sie eine TMS-Therapie erhalten hatten, wurden sie zwei Jahre und acht Monate lang nachbeobachtet. Unsere Ergebnisse zeigten eindeutig, dass die TMS-Therapie zu einer lang anhaltenden Verringerung des Kokainkonsums führte“, erklärt Graziella Madeo, Neurologin und Koordinatorin des Forschungsprojekts und fährt fort: „TMS kann das abnormale Verhalten verändern, indem es auf die zugrundeliegende Dysfunktion der Hirnschaltkreise abzielt, die durch den Substanzkonsum verursacht wird. Nicht nur das Verlangen (Craving) wird reduziert oder verschwindet, sondern unsere Patienten erfahren auch Veränderungen in anderen Aspekten ihres Lebens, einschließlich einer größeren Kontrolle über Bedingungen, die möglicherweise einen Rückfall im Kokainkonsum auslösen.“

Bei Zwangsstörungen wurde für die behandelte Gruppe eine Ansprechrate von 45 % berichtet, verglichen mit 18 % in der Scheingruppe. Bei Depressionen zeigte die bisher weltweit größte randomisierte kontrollierte Studie zu TMS – mit 414 Patienten – eine Ansprechrate von 49 % und eine Remissionsrate von 32 % für diejenigen, die Theta-Burst-Magnetstimulation erhielten. Darüber hinaus hat sich TMS mit diesem neu zugelassenen klinischen Nutzen auch bei der Behandlung von Angstsymptomen bei Patienten mit Depression mit einer Ansprechrate von 39 % bzw. einer Remissionsrate von 23 % als wirksam erwiesen.

„Die Erweiterung unserer therapeutischen TMS-Indikationen ist die Kernaufgabe von MagVenture und wir können es kaum erwarten, diese neuen Behandlungsoptionen auf den Markt zu bringen, die das Potenzial haben, Millionen von Menschen, die von diesen Störungen betroffen sind, zu helfen“, schließt Claus Mathiesen.

Über MagVenture

MagVenture ist ein dänisches Medizintechnikunternehmen, das sich auf nichtinvasive Magnetstimulationssysteme für die Behandlung von psychischen Störungen und Sucht sowie auf neurowissenschaftliche Forschung spezialisiert hat. MagVenture war das erste TMS-Unternehmen, das 2011 die CE-Zertifizierung für die TMS-Therapie bei MDD erhielt. Diese Behandlung wird nun in Kliniken weltweit angeboten. MagVenture hat Niederlassungen in Deutschland, Großbritannien, den USA und Brasilien und ist in mehr als 55 Ländern weltweit vertreten.

MagVenture TMS Therapy® – CE-Zertifizierungen
„Behandlung von Patienten im Erwachsenenalter mit Drogenmissbrauch“

„Als Ergänzung zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit Zwangsstörungen (OCD).“

„Behandlung der Major Depression bei erwachsenen Patienten, bei denen es unter zwei vorherigen Antidepressiva, in der aktuellen Episode in minimal wirksamer Dosis und Dauer oder darüber hinaus zu keiner zufriedenstellenden Verbesserung gekommen ist

MagVenture TMS Therapy® – klinischer Nutzen
Bei Probanden, die auf die Behandlung der MDD ansprechen und Symptome einer komorbiden Angst haben, kann der klinische Nutzen zusätzlich eine Verbesserung der Angstsymptome beinhalten.

Photo: https://mma.prnewswire.com/media/1497983/MagVenture.jpg

Original-Content von: MagVenture, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 28. April 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste