Nach dem Sommer ist vor dem Sommer: Wie Nägel wieder pilzfrei und schön werden (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit |



 

Der Sommer neigt sich dem Ende zu und mit ihm auch die warmen Temperaturen. Flip-Flops und Sandalen verschwinden in den Schränken. Doch während viele dem sonnigen Barfußwetter hinterhertrauern, sind Menschen mit Nagelpilz froh, ihre Füße endlich wieder in geschlossenen Schuhen verbergen zu können. Zu groß ist die Scham, die erkrankten Nägel zu zeigen. Die gute Nachricht: Die saisonale Pause von der Barfußzeit ist ideal, um dem Pilzbefall endlich den Kampf anzusagen, denn bis dieser komplett verschwunden ist, dauert es rund ein Jahr. Also heißt es bei Nagelpilz: nach dem Sommer ist vor dem Sommer. Ciclopoli® gegen Nagelpilz ist einfach anzuwenden und effektiv gegen den Pilz. Der Anti-Pilz-Lack mit Tiefwirk-Effekt (1,2,3) dringt tief in den Nagel ein und bekämpft die Pilzerreger und ihre Sporen.

Wenn Nägel auf einmal anders aussehen

Wenn sich Aussehen und Struktur der Nägel an Füßen oder Händen verändern, steckt in vielen Fällen ein Nagelpilz (Onychomykose) dahinter. Die Pilzinfektion macht bis zu 50 Prozent aller Nagelerkrankungen aus (4) und ist damit die häufigste Indikation an den Nägeln.

Man erkennt die Erkrankung an ihrem charakteristischen Aussehen: Zunächst trüben die Nägel ein, anschließend bilden sich gelb-bräunliche Flecken oder Streifen. Die Infektion wandert vom Nagelrand zur Mitte hin und verändert im Verlauf auch die Struktur des Nagels. Doch, obwohl sich Betroffenen für den unschönen Zustand ihrer Nägel schämen, gehen zu wenige zum Arzt. Das Fatale daran: Eine Nagelpilz-Infektion heilt niemals von allein (5) und wird schlimmer, umso länger mit der Behandlung gewartet wird. Zusätzlich ist Nagelpilz nicht nur ein kosmetisches Problem. Im Gegenteil: Unbehandelt beginnt der Nagel am Rand zu bröckeln und sich vom Nagelbett lösen. Zurück bleibt eine zerstörte Nagelplatte, die den Zehen- und Fingerspitzen keinen Schutz mehr bietet. Ein weiteres Problem: Nagelpilz ist ansteckend (5) und der Betroffene kann andere infizieren. Darum gilt: Wer auffällige Veränderungen am Nagel feststellt, sollte diese so schnell wie möglich beim Dermatologen überprüfen lassen. Fachärzte können den Nagelpilz sicher diagnostizieren und erkennen wie weit die Infektion vorangeschritten ist.

Nagelpilz behandeln: Je früher, desto besser

Steht die Diagnose Nagelpilz fest, ist ein früher Behandlungsstart aus mehreren Gründen sinnvoll:

Ansteckungen vermeiden: Wer sofort gegen den Nagelpilz vorgeht, schützt sein Umfeld vor einer Infektion mit den Erregern.

Ernsten Verlauf aufhalten: Betroffene Nägel können bei frühem Start und konsequenter Therapie wieder vollständig heilen.

Schutz vor anderen Krankheiten: Pilzerreger beeinflussen das Immunsystem. Werden sie bekämpft, kann der Körper besser gegen andere äußere Einflüsse wehren.

Wichtig zu wissen: Pilzerreger sind ziemlich hartnäckig. Auch ihre Ruheform, die Sporen, müssen vollständig beseitigt werden. Denn diese setzen sich gerne in Textilien wie Badematten oder Teppichen fest und können eine erneute Infektion auslösen oder andere anstecken. Betroffene Nägel müssen einmal vollständig gesund nachwachsen, um wirklich pilzfrei zu sein. Dabei ist Ausdauer gefragt, denn der Heilungsprozess dauert an den Händen rund ein halbes Jahr, an den Füßen sogar 9 bis 12 Monate.

Fortschritte lassen sich mit steigender Behandlungsdauer gut erkennen

Fingernägel wachsen durchschnittlich circa 3 mm pro Monat, Zehennägeln etwas langsamer. (6) Bei konsequenter Behandlung lassen sich Monat für Monat Besserungen erkennen. Tipp: Den Verlauf mit Bildern dokumentieren und Fortschritte festhalten – das hilft, bei der Behandlung motiviert zu bleiben.

Pilzfrei in den nächsten Sommer

Um dafür zu sorgen, dass die Nägel zur nächsten Barfußsaison wieder schön sind, braucht es eine zuverlässige und unkomplizierte Behandlungsmethode. Der wasserlösliche Anti-Pilz-Lack Ciclopoli® gegen Nagelpilz bekämpft die Erreger effektiv und zeichnet sich durch den Ciclopoli Tiefwirk-Effekt aus. Die besondere HPCH-Lacktechnologie sorgt dafür, dass der Wirkstoff Ciclopirox tief in die Nägel eindringen kann (1,2,3). Ciclopirox wirkt stark gegen den Pilz und sogar seine Sporen.

Die Anwendung ist schnell und einfach (1): Ciclopoli wird einmal täglich dünn auf die befallenen Nägel und den umgebenden Nagelrand aufgetragen – bevorzugt vor dem zu Bett gehen. Der Lack trocknet in nur 30 Sekunden (1) und ist dann unsichtbar auf dem Nagel. Ein vorheriges Anfeilen der Nägel ist dafür nicht notwendig.(1) Auch Nagellackentferner ist überflüssig (1): Ciclopoli kann einfach abgewaschen werden und hinterlässt keine Rückstände. Die Behandlung erfolgt so lange, bis der Nagel vollständig gesund nachgewachsen ist.

Interview: Therapietreue ist ein wichtiges Thema

Interview mit Apotheker Carsten Schmitz, Apotheke in Rath, zur Beratung bei Nagelpilz in der Apotheke

Bei ungewöhnlichen Veränderungen an den Nägeln ist die Apotheke häufig die erste Anlaufstelle. Das Ziel: So schnell wie möglich wieder schöne und gepflegte Nägel haben. Bei Nagelpilz wissen Kund*innen oft noch zu wenig Bescheid über die Infektion, woher sie kommt und wie sie am besten behandelt wird. Carsten Schmitz ist Apotheker und berät an seinem Arbeitsplatz regelmäßig zu Pilzerkrankungen. Er weiß, welche Fragen und Unsicherheiten in Bezug auf Nagelpilz herrschen und was eine gute Beratung ausmacht:

Wie häufig kommen Kund*innen mit Nagelveränderungen zu Ihnen?

Da wir im selben Haus wie eine Hautarztpraxis sitzen, kommen relativ häufig Kund*innen mit Nagelveränderungen zu uns in die Apotheke, ich schätze, etwa 5- bis 10-mal pro Woche. Vor allem im Sommer, wenn die Menschen offene Schuhe tragen und sich mehr mit ihren Füßen beschäftigen, werden wir von Kund*innen auf veränderte Nägel angesprochen. Im Winter schieben viele das Problem eher vor sich her. Doch gerade bei Nagelpilz ist eine frühzeitige Therapie wichtig, denn je früher die Nägel behandelt werden, desto geringer ist das Ausmaß des Pilzbefalls und desto kürzer dauert die Behandlung.

Wie gut sind Ihre Kund*innen im Vorfeld über das Thema Nagelpilz informiert?

Nur die wenigsten Kund*innen wissen bereits über die Entstehung und Behandlung von Nagelpilz Bescheid und sind mit der Diagnose häufig überfordert. Oft stellen die Patienten einfach fest, dass ihre Nägel anders aussehen als sonst und beschreiben dann in der Apotheke die Veränderungen. Selten zeigen sie auch ihre Nägel und fragen, was die Verfärbung oder die poröse Struktur des Nagels sein könnte. Einige haben beim Hautarzt oder in Zeitschriften Abbildungen oder Fotos von Nagelpilz gesehen und stellen fest, dass ihre Nägel so ähnlich aussehen und kommen, daraufhin dann zu uns.

Worauf achten Sie bei der Beratung von Betroffenen besonders?

Bei der Beratung zur Behandlung von Nagelpilz achten wir besonders auf die Therapietreue, das ist für mich ein ganz wichtiges Thema. Oft haben Kund*innen die Vorstellung, sie behandeln den Nagel einmal und nach einer Woche ist alles wieder gut. Da die Therapie bei Nagelpilz sehr lange dauert, sollte die Behandlung so unkompliziert wie möglich sein. Mit den Betroffenen spreche ich die Behandlung und Anwendungsfrequenz durch. Einfach in der Anwendung sind wasserlösliche Lacke, die schnell und unsichtbar auf dem Nagel trocknen, und ohne Nagellackentferner wieder entfernt werden können. Geht der Nagelpilz über das normale Ausmaß hinaus und es sind mehr als nur ein bis zwei Nägel betroffen, schicken wir die Patienten zum Abklären der Diagnose zum Hautarzt.

Welche Faktoren/Produkteigenschaften sind für Sie bei der Empfehlung von Anti-Pilz-Mitteln entscheidend?

Für mich ist bei einem Produkt entscheidend, dass der Patient die Behandlung auch wirklich durchhält. Das gelingt am besten bei einer unkomplizierten und sicheren Anwendung wie z. B. bei wasserlöslichen Lacken, die aufgetragen werden, ohne dass die Nägel angefeilt werden müssen. Insbesondere eine einmal tägliche Anwendung lässt sich leicht in die tägliche Routine integrieren – z.B. immer direkt nach dem Zähneputzen – und wird so weniger vergessen. Entscheidend ist natürlich auch, dass eine Therapie erfolgreich ist und der Nagelpilz effektiv bekämpft wird. Das Problem bei Nagelpilz ist, dass der sichtbare Erfolg eine Weile auf sich warten lässt und viele Patienten die Behandlung vorzeitig abbrechen. Ich empfehle gern den wasserlöslichen 8% Ciclopirox Lack. Hier ist bei konsequenter Anwendung der Behandlungserfolg höher als bei wasserfesten Lacken.

Welche Tipps und Zusatzempfehlungen haben Sie für Ihre Kund*innen, damit sie die Therapie durchhalten?

Um die Therapie nicht unnötig durch wiederkehrende Infektionen in die Länge zu ziehen und den Nagelpilz so schnell wie möglich loszuwerden, ist die Desinfektion der Schuhe und Socken die zentrale Maßnahme. Außerdem kann das Nachwachsen des gesunden Nagels motivieren, auch wenn der Erfolg nur in kleinen Schritten sichtbar wird.

Welche Tipps und Zusatzempfehlungen geben Sie an die Hand, um eine erneute Infektion zu verhindern?

Um die Nägel vor einer erneuten Nagelpilzinfektion zu schützen, sind nagelhärtende Lacke empfehlenswert. Diese verhindern, dass der Nagel porös wird und Pilze eindringen können. Hier empfehle ich meinen Kund*innen z. B. gerne Sililevo®.

1 Fachinformation Ciclopoli gegen Nagelpilz (Stand: Januar 2020)

2 Monti D et al. In vitro transungual permeation of ciclopirox from a hydroxypropyl chitosan-based, water-soluble nail lacquer. Drug Dev Ind Pharm. 2005;31(1):11-7.

3 Sparavigna M, Setaro M, Frisenda L. Physical and microbiological properties of a new nail protective medical device. J Plastic Dermatol. 2008;4(1):5-12.

4 Sigurgeirsson B, Baran R. The prevalence of onychomycosis in the global population: a literature study. J Eur Acad Dermatol Venereol. 2014;28(11):1480-91.

5 Tosti A, Elewski BE. Onychomycosis: Practical approaches to minimize relapse and recurrence. Skin Appendage Disord. 2016;2(1-2):83-7.

6 Baswan et al. Mycoses 2017

Alle Bilder und Texte finden Sie zum Download unter folgendem Link: www.medipresse.de/kunden/almirall/sommer.zip (http://www.medipresse.de/kunden/almirall/ansteckungsgefahr.zip)

Pressekontakt:

Katharina Jobst
Rothenburg & Partner Medienservice GmbH
Friesenweg 5f
22763 Hamburg

jobst@rothenburg-pr.de
Tel.: +49 40 889 10 80

Original-Content von: Almirall Hermal GmbH, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 25. August 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste