Nachhaltiger konsumieren, dank innovativem Start-Up

Abgelegt unter: Mode & Lifestyle,Vermischtes |


Die neue Plattform die Dir hilft, nachhaltig hergestellte Produkte, leichter zu finden
 

Die junge Plattform soll Konsumenten die Möglichkeit geben, einfach und ohne viel Aufwand, nachhaltig hergestellte Produkte, finden zu können. Eine Suchmaschine für plastikfreie, vegane oder aber auch Fair Trade Produkte, von unterschiedlichsten Shops. Dafür scannt das junge Start-Up aktuell über 25 Online-Shops. Und findet damit, aktuell über 20.000 Artikel, mit Ihren nachhaltigen Eigenschaften. Tendenz steigend. Der Clou an der ganzen Sache. Es werden nur Online-Shops gescannt, die auch nur zu 100% nachhaltig hergestellte Produkte anbieten. Geprüft wird das ganze vorab via Interviews und einem ausgiebigen Transparenz-Check, bei den jeweiligen Anbietern.

„Ein Shop der Kleidung anbietet. Billig, chemisch hoch belastend, unter menschenunwürdigen Bedingungen herstellen lässt, aber 5 Fair Trade Shirts aus BIO-Baumwolle anbietet?“ So ein Statement von Martin Dräger, Gründer der neuen Suchmaschine nurgute.de. „Für denjenigen können wir kein Raum bei uns anbieten. Da dieser nicht nur absolut unverantwortlich gegenüber Produzenten bzw. Herstellern handeln, sondern auch seiner moralischen Verantwortung gegenüber seiner Kunden entflieht. Es muss sich gravierend etwas ändern bei den Angeboten unserer Shops, durch unsere Politik, aber auch in unserer eigenen Konsumgesellschaft.“

Leichter, Alternativen finden, ist der Antrieb. Die Motivation, die eigene Familie und die nächsten Generationen. Was für die Kunden zur lästigen Qual geworden ist, macht sich die Plattform zur nutze und versucht es Konsumenten leichter zu machen, sich im Angebots-Dschungel, zurechtzufinden. Und zwar mit der Absicht, nichts als nachhaltiger zu konsumieren. Ob man nun möchte oder nicht. Greenwashing kann hier ganz bewusst bekämpft werden. Denn durch die strengen Anforderungen der Plattform, dass alle angebotenen Artikel, nachhaltig hergestellt werden müssen, haben schwarze Schafe keine Chance.

Dass Tonnen von Plastikmüll in unsere Meere gelangen, Kinder und Frauen unter menschenunwürdigen Bedingungen arbeiten müssen oder auch Tiere für unsere Ernährung und Kleidung zum Opfer fallen, ist kein Geheimnis. Mit Bestellungen über die Shops dieser Plattform, kann auf jeden Fall aktiv, einige unserer Umweltprobleme entgegenwirkt werden. Und das können wir mit unseren Einkäufen ändern. Und zwar ab sofort. Ein weiterer Vorteil. Es werden auch kleine nachhaltigere Start-Ups gefördert, die es nicht nur durch Marktriesen schwer haben, sondern auch noch durch die Corona Krise stark betroffen sind. Wer also jetzt zur Weihnachts- und Coronazeit vermehrt seine Bestellung online tätigt, kann die Plattform ohne jede Zweifel nutzen und tut sich, sowie der Umwelt, auch etwas Gutes.

Beitrag von auf 3. Dezember 2020. Abgelegt unter Mode & Lifestyle, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste