Nonnemacher: Bisher 3.309 Impfungen in Brandenburg

Abgelegt unter: Gesundheit |


In Brandenburg sind bisher 3.309 Menschen gegen das Corona-Virus geimpft worden.

Das hat die brandenburgische Gesundheitsministerin Ursula Nonnemacher (Bündnis90/Die Grünen) am Montag im Inforadio vom rbb gesagt. Dabei räumte sie ein: „Das ist jetzt noch nicht wahnsinnig viel.“

Zugleich verwies Nonnemacher aber darauf, dass gerade erst die Feiertage zu Ende gegangen seien. Außerdem müsse man sehen, „wir haben im Moment erstmal begrenzte Mengen Impfstoff zur Verfügung und können daher auch erst peu à peu hochfahren. Ich denke aber, dass das im Laufe des Januars deutlich mehr wird. Wir erwarten ja auch, dass möglicherweise Ende dieser Woche die europäische Zulassungsbehörde den nächsten Impfstoff zulässt.“

Zurückhaltend äußerte sich Nonnemacher zur Kritik, es sei nicht genug Impfstoff bestellt worden. „Es wäre immer besser, wenn alles mehr wäre und schneller (…) Aber wir müssen doch auch sehen: Es ist in einer Rekordzeit gelungen (…) einen gut wirksamen Impfstoff herzustellen. (…) Und das, ohne dass an den wissenschaftlichen Standards und an den Anforderungen an Prüfungen und Sicherheit Abstriche gemacht worden sind. (…) Das ist eine hervorragende Leistung der internationalen Forschungsgemeinschaft.“

Das komplette Interview können Sie hier hören:

https://ots.de/X6E69e

Pressekontakt:

Rundfunk Berlin- Brandenburg
ARD-Mittagsmagazin
Tel.: 030 – 97993 – 55510
mailto:mima@rbb-online.de
http://www.mittagsmagazin.de
https://www.youtube.com/user/ARDMittagsmagazin

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/51580/4803590
OTS: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb)

Original-Content von: Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 4. Januar 2021. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste