Normaler oder behandlungsbedürftiger Haarausfall:

Abgelegt unter: Gesundheit,Vermischtes |


Foto: Fotolia
 

sup.- Einige Haare auf dem Kopfkissen, vier weitere im Waschbecken und sechs in der Haarbürste – solch ein Verlust ist nicht Besorgnis erregend, sondern völlig normal. Kein Haar lebt ewig, sondern durchläuft einen Zyklus des Wachsens, der Ruhe und des Absterbens. Rund 85 Prozent der Haarwurzeln produzieren aktive Haare. Die restlichen 15 Prozent sind in der Ruhe- oder Ausfallphase. Deshalb ist ein Verlust von 20 bis 100 Haaren pro Tag nichts Ungewöhnliches und fällt bei einer Gesamtanzahl von im Schnitt 100.000 Haupthaaren nicht ins Gewicht. Wenn jedoch über einen längeren Zeitraum täglich mehr als 100 Haare ausfallen und dadurch die Blickdichte verloren geht, sollten Gegenmaßnahmen ergriffen werden.

Einen Überblick zu den verschiedenen Behandlungsoptionen bei Haarausfall hat die unabhängige Stiftung Pharmatest (www.pharma-test.org) zusammengestellt. Neu auf dem Markt ist zudem eine Ampullenkur des renommierten Schweizer Forschungslabors Labo Cosprophar Suisse, die bei In-vitro- und In-vivo-Tests überzeugende Ergebnisse zeigte. Haarausfall konnte gestoppt und Haarwachstum angeregt werden. Das innovative Produkt mit patentierter Wirkstoff-Formel Labo Effect (www.laboeffect.de) ist in ausgewählten Parfümerien der Müller Drogeriemärkte erhältlich.

Beitrag von auf 26. November 2012. Abgelegt unter Gesundheit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Eine Antwort auf Normaler oder behandlungsbedürftiger Haarausfall:

  1. Pingback: Modische Hauben & Co für empfindliche Kopfhaut » Land der Erfinder - Das Blogzine über Erfindungen, Ideen und Innovationen aus Österreich

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste