(Pf)Affenliebe – Verbotene Liebe: Von Kirche und Machtmissbrauch

Abgelegt unter: Kunst & Kultur |


Eine unglücklich verheiratete Frau, die auf dem Land lebt, erträgt in dem Roman „(Pf)Affenliebe“ geduldig ihr Schicksal. Der örtliche Pfarrer hat ein Auge auf sie geworfen – und zwar auf eine Weise, die sich für einen Pfarrer nicht gehört. Die Kirche sollte ein Ort des Vertrauens und der Sicherheit sein, doch in dieser Geschichte wird sie für eine Frau zum Gegenteil. Was bedeutet es, wenn sich ein Mann dem Zölibat verschrieben hat, aber dann vollkommen anders handelt? Auf welche Weise kann ein Pfarrer seine Macht missbrauchen und welche Chancen hat eine ländliche Frau gegen diese Macht?

Der Roman „(Pf)Affenliebe“ von Robert Müller ist ein weiterer Band in der #metoo-Roman-Serie. Dieses Mal geht es um Machtmissbrauch in der Kirche; ein Thema, das bei vielen Menschen Betroffenheit, Abscheu, aber auch zugleich Faszination auslöst. Der Roman spielt gekonnt mit diesen Gefühlen und lässt die Leser in eine Welt eintauchen, in der die Seele mancher Menschen kaum dunkler sein könnte.

„(Pf)Affenliebe“ von Robert Müller ist ab sofort im tredition Verlag oder alternativ unter der ISBN 978-3-7497-7760-0 zu bestellen. Der tredition Verlag hat es sich zum wichtigsten Ziel gesetzt, jungen und unbekannten Autoren die Veröffentlichung eigener Bücher zu ermöglichen, aber auch Verlagen und Verlegern eine Kooperation anzubieten. tredition veröffentlicht Bücher in allen Medientypen, vertreibt im gesamten Buchhandel und vermarktet Bücher seit Oktober 2012 auch aktiv.

Alle weiteren Informationen zum Buch gibt es unter: https://tredition.de

Beitrag von auf 18. Dezember 2019. Abgelegt unter Kunst & Kultur. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste