Pilgern: Ein Überblick

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Bei einer Pilgerreise wird eine Reise zu einem heiligen Ort unternommen. Dafür hat man mehrere Wochen oder Tage Zeit und ist zumeist zu Fuß unterwegs. Das Pilgern ist in einigen Religionen verbreitet, wobei sich der Pilger auf dem Weg zur Selbstfindung befindet oder um Gott und dem Glauben näher zu kommen. Gepilgert wird im Christentum, Judentum, Islam, Buddhismus und Hinduismus.

Das Pilgern ist eine alte Tradition, die bereits im Mittelalter Anklang fand

Im Verlauf der Geschichte wurde schon seit Jahrhunderten gepilgert. Der erste Pilger war laut der Bibel Abraham. Im Mittelalter pilgerten ebenfalls viele Personen, da sie glaubten, sich so von ihren Sünden befreien zu können. Im Zuge der Reformationszeit der Kirche war das Pilgern nach und nach weniger populär. Hinzu kam eine Aussage Martin Luthers, der das Pilgern mit dem Ablasshandel verglich, was zu einem Pilgerverbot in bestimmten Ländern führte. Eine Pilgerreise wurde zu Beginn von gläubigen Personen unternommen, die an heilige Orte pilgerten, um ihrem Glauben, Gott und sich selbst näher zu kommen. Der Jakobsweg und der Weg nach Rom waren unter den Christen die typischen Pilgerwege. Muslime dagegen pilgerten nach Mekka in Saudi-Arabien.

Heutzutage wird eine Pilgerreise aber auch aus nicht-religiösen Gründen unternommen. Diese Personen machen die Reise zur Selbstfindung oder um der Natur näher zu kommen. Ein Pilger begibt sich dabei auf eine Reise zu einem bestimmten Ort. Dabei ist man mehrere Wochen oder Tage unterwegs und lässt den Alltag hinter sich. Das Ziel ist zu Beginn bekannt und man reist mit wenig Gepäck, da man seine Reiseutensilien selbst tragen muss. Beim Pilgern trifft man auf verschiedene Personen aus aller Welt und muss nicht lange allein bleiben, wenn dies nicht gewünscht ist.

Der Jakobsweg führt zum Grab des Apostels Jakobus in der spanischen Stadt Santiago de Compostela. Der Weg ist knapp 800 Kilometer lang und der berühmteste Pilgerweg der Welt. Der Pilgerweg nach Rom Via Francigena, auch Frankenweg genannt, führt von Frankreich oder England aus nach Rom zur Grabstätte der Apostel Petrus und Paulus. Mekka liegt dagegen im westlichen Saudi-Arabien und ist die heiligste Stadt des Islams. Hier ist der Prophet Mohammed geboren und es ist zugleich die Geburtsstätte des Glaubens selbst. Nur Muslimen ist es erlaubt, die Stadt zu betreten.

Die Pilgerreise kann allein aufgenommen werden oder in Form einer Gruppenreise durchgeführt werden. Eine beliebte Reise ist die Gruppenreise ins Heilige Land nach Israel oder Jordanien. Die Gruppenreise ins Heilige Land nach Israel führt ins Land der Bibel. Dabei überzeugen die verschiedenen Geschichtsepochen, Religion, Landschaft und die fremde Kultur. Der Einblick in die verschiedenen Facetten dieses Landes bietet viel Abwechslung.

Möchte man eine Pilgerreise oder Gruppenreise ins Heilige Land nach Israel antreten, sollte man sich vorher im Klaren sein, ob das Pilgern für einen geeignet ist. Wichtig ist, dass man sich nicht vor einer mehrtägigen Strecke scheut und kein Problem hat, mit wenig Gepäck auszukommen. Wer pilgern möchte, sollte dies tun, weil man abseits vom Alltag zur Ruhe kommen möchte, religiöse Erfahrungen sammeln oder sich selbst finden will. Beim Pilgern kommt man in Gespräche mit Gleichgesinnten und sammelt bereichernde Erfahrungen. Diese und weitere Gründe tragen dazu bei, dass das Pilgern auch weiterhin nicht an Attraktivität verliert und sich jedes Jahr tausende Personen auf eine Pilgerreise begeben.

Beitrag von auf 19. Mai 2021. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste