Wie funktionieren Hausnotrufsysteme?

Abgelegt unter: Senioren |


Hausnotrufsysteme sind kaum mehr aus den Haushalten pflegebedürftiger, älterer und alleinlebender Personen zu denken. Diese Menschen sind auf Hilfe angewiesen und können mit den Hausnotrufsystemen in Notfällen auf sich aufmerksam machen.
Denn im Alter steigt das Risiko, schnell das Gleichgewicht zu verlieren, zu fallen oder gesundheitliche Beeinträchtigungen zu erleiden.

Die Vorteile von Hausnotrufsystemen
Der Nutzen liegt auf der Hand: Nicht nur die Sicherheit der oben genannten Personen wird gewährleistet. Mit Hausnotrufsystemen wird die Unabhängigkeit bewahrt. Egal ob bei einer Behinderung, einer chronischen Krankheit oder im Alter – der häusliche Notruf verschafft nicht nur der betroffenen Person, sondern auch der Familie, den Angehörigen und Freunden Sicherheit. Nicht nur bei ernsten gesundheitlichen Notfällen, auch bei kleinen Hürden im Alltag kann Hilfe zuverlässig und schnell angefordert werden. So wird Betroffenen die Selbstständigkeit in den eigenen vier Wänden nicht genommen und die Unabhängigkeit kann lange bis ins hohe Alter genossen werden. Mit einem Hausnotrufsystem müssen Senioren und andere beeinträchtigte Personen weder in eine Betreuungseinrichtung ziehen noch eine Pflegeperson beantragen.

Wie funktionieren Hausnotrufsysteme?


Der Aufbau
Hausnotrufsysteme bestehen aus zwei Geräten: das Hausnotrufbasisgerät und der Funksender. Das Basisgerät besitzt einen Lautsprecher, eine Freisprechanlage, ein Mikrofon und eine Notruftaste. Den Funksender selbst trägt die betroffene Person wahlweise als Kette um den Hals oder als Armband um das Handgelenk. Wichtig dabei ist, dass der Funksender mit der Notruftaste rund um die Uhr jederzeit gut erreichbar ist, um diesen in Notfällen schnell betätigen zu können.

Im Notfall
Sollte es zu einem Unfall kommen, drücken die Betroffenen den Knopf des Funksenders. Das Signal wird direkt zum Basisgerät gesendet. Die Nummer der Notrufzentrale ist eingespeichert, wodurch die betroffene Person automatisch verbunden wird. Die Zentrale ist 24 Stunden besetzt und jederzeit zuverlässig erreichbar. Der Vorteil: Egal wo die betroffene Person im Haus stürzt – die Verbindung zwischen Basis und Funksender funktioniert über große Distanz innerhalb der Wohnung und bei geschlossenen Türen.

Hilfe
Die Notrufzentrale nimmt über die Wechselsprechanlage der Basisstation Kontakt mit dem Betroffenen auf. Auch durch Wände und Türen ist die Kommunikation möglich. Der Notrufzentrale liegen bei Eingang des Notrufs alle wichtigen Informationen des Anrufers vor (zum Beispiel Medikamente, Vorerkrankungen und so weiter).
Je nach Situation werden zunächst die Bekannten und Verwandten in der hinterlegten Liste kontaktiert oder im akuten Fall direkt der Rettungswagen. Sollte sich die betroffene Person wegen Bewusstlosigkeit oder im Falle eines Schlaganfalls akustisch nicht auf sich aufmerksam machen können, wird ebenfalls Hilfe verständigt.

Wie kann man sich Hausnotrufsysteme zulegen und wie verläuft die Installation?


Die Installation übernehmen je nach Anbieter verschiedene Fachleute. Ebenfalls ist es möglich, die Systeme selbst zu installieren. Dann wird Unterstützung über ein Callcenter angeboten.
Das Basisgerät wird mit dem Telefonanschluss oder dem Mobilfunknetz verbunden. Ist das Gerät mit dem Stromnetz verbunden und das Telefon mit dem Hauptanschluss verknüpft, ist die Installation bereits abgeschlossen. Der Standort der Basisstation sollte sich in der Mitte des Hauses oder der Wohnung befinden, sodass die Verbindung mit dem Funksender auch bei 30 bis 50 Metern möglich ist. Für den letzten Schritt werden nur noch die Telefonnummern der Angehörigen in gewünschter Reihenfolge hinterlegt. Die Nummer der Notrufzentrale ist automatisch gespeichert.

Hausnotrufsysteme sind in jedem Fall einfach, komfortabel und sicher. Wenn das Telefon im Notfall nicht zu erreichen ist, sind diese Notfallsysteme eine sehr gute Alternative und geben nicht nur der betroffenen Person selbst, sondern auch Familie und Freunden Sicherheit.

Beitrag von auf 19. Mai 2021. Abgelegt unter Senioren. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste