“planet e.” im ZDF : Corona-Tourismus-Krise als Umwelt-Chance? (FOTO)

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |



 

Während das Coronavirus dazu führt, dass die Reisebranche leidet, hat die Natur an vielen Orten Zeit, sich vom Massentourismus zu erholen. Liegt demnach in der Tourismus-Krise auch eine umweltspezifische Chance? Die “planet e.”-Autoren Andreas Ewels und Nera Smiljanic recherchieren vor Ort an Europas Tourismus-Hotspots und fragen nach bei Politikern, Aktivisten, Naturschützern und Reise-Influencerinnen, wo für die Umwelt positive Effekte sichtbar werden. Ihre Dokumentation “Reiselust, Reisefrust – Tourismus nach Corona” ist am Sonntag, 4. Oktober 2020, 16.30 Uhr, im ZDF zu sehen; in der ZDFmediathek steht der Film ab Freitag, 2. Oktober 2020, 10.00 Uhr, bereit.

Amsterdam, Island und Venedig hatten vor Corona als beliebte Reiseziele mit steigenden Besucherzahlen zu kämpfen. Die Folgen des sogenannten Overtourism setzten sowohl den Anwohnern als auch der Umwelt zu. Als ab März 2020 plötzlich alles stillstand, gingen historische Bilder um die Welt: glasklares Wasser in Venedigs Kanälen und Tiere, die sich wieder in die Lagune trauen, die sonst den Kreuzfahrtschiffen vorbehalten ist. Auch die Bewohner entdecken, wie schön ihre Städte ohne den Tourismus sein können – in Amsterdam sammelt eine Bürgerinitiative über 30.000 Unterschriften für ihre Forderung, dass es auf keinen Fall wieder so werden dürfe wie vorher.

Die Politik reagiert vielerorts mit vollmundigen Ankündigungen: Nachhaltigkeit sei das neue Ziel. Besucher sind willkommen, doch sie sollen der Stadt und ihren Bewohnern einen Mehrwert bringen. Tourismus-Manager Stephen Hodes, der lange für die niederländische Tourismusindustrie gearbeitet und dann die Denkfabrik “Amsterdam in Progress” initiiert hatte, sagt: “Ich befürchte, dass sich auch diesmal nichts an der Situation ändern wird. Ich denke vielmehr, dass wir nach der Krise einen noch schlimmeren Massentourismus erleben werden als vorher. Weil jeder zunächst will, dass der Tourismus überhaupt wieder anläuft.”

Derzeit kämpfen die meisten Urlaubsorte noch um jeden Gast, doch es gibt auch einige, die in Coronazeiten überproportional hohen Zulauf haben. Da viele Deutsche aus Angst vor Ansteckung ihren Urlaub in diesem Jahr im Inland verbringen, löste das zum Beispiel auf Fehmarn einen regelrechten Besucher-Boom aus. Wird die Insel es schaffen, ihre sensiblen Ökosysteme zu schützen?

Ansprechpartner: Thomas Hagedorn, Telefon: 06131 – 70-13802; Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 – 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/planete

Pressemappe: https://presseportal.zdf.de/pm/planet-e/

Sendungsseite in der ZDFmediathek: https://kurz.zdf.de/IQpP/

“planet e.” in der ZDFmediathek: https://planete.zdf.de

https://twitter.com/ZDFpresse

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/7840/4720965
OTS: ZDF

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 30. September 2020. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste