Schädlinge: Das sind die häufigsten im und ums Haus

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Leider kommt es doch relativ häufig vor, dass ein Haushalt von Schädlingen befallen wird. Aber von welchen Schädlingen überhaupt? Welche Schädlinge sind die häufigsten im und ums Haus?

Mäuse
Einen Mäusebefall stellt man meistens nicht sofort fest. Wenn man allerdings genau hinhört, kann man einen Befall mit Mäusen oft anhand von Kratz- und Scharrgeräuschen feststellen. Darüber hinaus kann es auch sein, dass man irgendwo in der Wohnung Mäusekot findet, einen typischen Geruch wahrnimmt und beispielsweise Möbel von Fraßschäden betroffen sind. Mäuse gehören zu den Hygiene- und Gesundheitsschädlingen, wodurch sie auch für den Menschen gefährliche Krankheiten übertragen können. Einen Befall mit Mäusen sollte man schnell beseitigen, da sie sich rasend schnell vermehren.

Schaben
Auch Schaben sollte man hinsichtlich ihrer Gefahr für den Menschen nicht unterschätzen, da auch sie viele gefährliche Krankheitserreger übertragen können, wie zum Beispiel Typhus, Ruhr, Tuberkulose, Schimmelsporen, Wurmparasiten und Salmonellose. Auch der Kot von Schaben ist gefährlich, da er Ekzeme und Asthma verursachen kann, wodurch vor allem Menschen mit Vorerkrankungen und Senioren gefährdet sind. Schaben werden meist über Urlaubsgepäck oder Lebensmittel nach Hause gebracht, können aber auch durch mangelnde Hygiene entstehen.

Ratten
Ratten sind wohl die gefährlichsten und unbeliebtesten Schädlinge überhaupt. Das liegt daran, dass sie sich extrem schnell vermehren und Krankheiten übertragen können. Außerdem verunreinigen sie Lebensmittel und beißen in Kabel und Leitungen, wodurch diese beschädigt werden können. Auch Ratten gehören zu den Hygieneschädlingen.

Übrigens: Was man gegen einen Befall tun kann
Je nachdem, wie schlimm der Befall ausfällt, gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, um die Schädlinge loszuwerden. Am effektivsten ist aber meist die Beauftragung eines professionellen Unternehmens. Meist sind diese in jeder Stadt zu finden. Ist beispielsweise ein Haushalt in Stuttgart befallen, sollte man eine Firma für Schädlingsbekämpfung in Stuttgart mit der Beseitigung des Ungeziefers beauftragen, dass sich professionell darum gekümmert wird.

Bettwanzen
In den vergangenen Jahren wurden immer mehr Befälle von Bettwanzen festgestellt. Auch diese kommen häufig über das Urlaubsgepäck ins Haus. Bei Bettwanzen ist es wichtig, dass man den Befall so schnell wie möglich erkennt. Das ist aber vor allem tagsüber schwer, da sich die Wanzen in Ritzen und Spalten verstecken.

Flöhe
Meist treten Flöhe in Haushalten auf, in denen auch Haustiere wohnen. Das ist allerdings nicht immer der Fall. Unangenehm ist das Jucken, welches bei einem Biss entsteht. Außerdem können nicht nur Tiere, sondern auch Menschen befallen werden.

Ameisen
Bei Ameisen handelt es sich um Vorrats- und Materialschädlinge, die so schnell wie möglich beseitigt werden sollten, da sie nicht nur wirtschaftliche, sondern auch gesundheitliche Schäden mit sich bringen.

Fliegen
Fliegen verbreiten sich extrem schnell, weshalb man sich auch hier so schnell wie möglich um die Beseitigung kümmern sollte.

Wespen
Wespen sind vor allem im Sommer nicht zuletzt aufgrund ihrer Stiche eine Plage, die vor allem für Allergiker und Senioren gefährlich sind.

Tauben
Der Kot von Tauben beschädigt Fassaden und fördert die Rostbildung. Darüber hinaus können sie auch Krankheiten übertragen.

Wühlmäuse
Wühlmäuse im Garten sind lästig, da sie Beete und Pflanzen durch Umgraben des Gartens beschädigen.

Beitrag von auf 2. September 2021. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste