Schädlingsbefall – Das kann man tun!

Abgelegt unter: Haus & Garten |


Sind in der Wohnung Veränderungen wie Löcher in der Kleidung, kleine, schwarze Eier in Mehl oder ähnlichen Produkten zu finden, kann man von Schädlingsbefall ausgehen. Einige Schädlinge lassen sich mit natürlichen Mitteln bekämpfen, während für andere ein Kammerjäger notwendig ist. Häufig findet man im Internet Tipps und Ratschläge zur Bekämpfung, doch wer auf Nummer sicher gehen will, sollte im Zweifel einen Kammerjäger hinzuziehen und dessen Meinung hören.

So kann man gegen Mäuse vorgehen

Hat man Mäuse in der Wohnung, lässt sich dieses Problem meist mit Mausefallen regeln. Diese können bereits für wenige Euro im Baumarkt erworben werden. Außerdem hat man hier die Möglichkeit die Tiere lebend einzufangen und auszusetzen. Wurden alle Mäuse gefangen, ist es wichtig, dass man überprüft, ob die Mäuse gegebenenfalls Nester gebaut haben und sich dort bereits vermehrt haben. Dies sollte aus zwei Gründen gemacht werden. Zum einen, um zu überprüfen, ob wirklich alle Mäuse gefangen sind und zum anderen, um Gestank durch verrottende, tote Tiere zu vermeiden. 

So kann man gegen Kakerlaken vorgehen

Sind Kakerlaken vorhanden, kann man diese durch Klebestreifen einfangen. Dies ist eine natürliche Methode, um dieses Ungeziefer einzufangen. Die Klebefallen sind mit einem Lockstoff versehen, der dabei hilft, die Kakerlaken einzufangen. Nachteilig ist hierbei, dass die Fallen über mehrere Monate genutzt werden müssen, um alle Tiere zu beseitigen. Da sich Kakerlaken nicht unbedingt positiv auf die Gesundheit auswirken, sollte schnell gehandelt werden. Hat man einen Schädling entdeckt, ist es ratsam Klebefallen aufzubauen, um sicherzugehen, dass es wirklich nur ein Schädling war

So kann man gegen Schimmel vorgehen

Auch der Schimmelpilz zählt zu den Schädlingen. Zur Beseitigung ist meist mehr Aufwand notwendig. Schimmelsporen verbreiten sich über die Luft. Daher sollte die Quelle unbedingt beseitigt werden. Meist müssen hier Möbel ausgetauscht und Wände neu gestrichen werden. Dies ist ein hoher Zeit- und Kostenaufwand. Es ist ratsam, hier den Fachmann zur Rate zu ziehen. Ist das Problem beseitigt, sollte man die Ursache finden, um dies in Zukunft verhindern zu können.

So kann man gegen Flöhe vorgehen

Flöhe sind lästig und die Eier können bis zu einem halben Jahr durch Erschütterungen überleben. Häufig handelt es sich um Tierflöhe, welche, wenn kein Haustier zur Verfügung steht, auch auf den Menschen gehen. Hier kann mit natürlichen Mitteln gekämpft werden. Dies ist jedoch mühsam und zeitaufwendig. Vor allem, wenn man bedenkt, dass hier in einer Nacht bis zu 50 Bisse möglich sind, will man die Flöhe schnell entfernen. Dies kann ein Fall für den Kammerjäger sein. Zudem sind Chemiekeulen online erhältlich, welche selbst gesprüht werden können.

Egal, welche Schädlinge vorhanden sind, die Bekämpfung sollte rasch erfolgen. Meist können diese sich sehr schnell verbreiten und enormen Schaden anrichten. Einen Überblick sowie Infos zu den verschiedenen Schädlingen gibt es im Schädlingslexikon von diesem Kammerjäger in Köln.

Beitrag von auf 20. Juli 2020. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste