Ski in – Ski out im Naturdorf Oberkühnreit

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen |


Traumhafter Blick auf die eingeschneiten Berge (c) Franz Reifmüller (Naturdorf Oberkühnreit)
 

Zwischen dem An- und Abschnallen der Bretteln vor der eigenen Hütte liegt ein traumhafter Skitag in der Wildkogel-Arena. Nach Sonnenuntergang locken die Wärme der Zirbensauna – und der köstliche Duft der Pinzgauer Schmankerl, die auf Wunsch auch ins Chalet geliefert werden.

Familien, Genießer und echte Pistencracks: Für sie alle ist ein Skiurlaub an der Piste ein absoluter Herzenswunsch. Diesen und noch viele weitere erfüllt Gastgeberin Anika vom Naturdorf Oberkühnreit in Neukirchen am Großvenediger ihren Gästen gerne. Die Chalets, Hütten und Appartements liegen auf dem sonnigen Rücken des Wildkogel, nur einen Schneeballwurf von der Abfahrt zur Wildkogelbahn-Talstation entfernt.

Familienskigebiet mit vielen Herausforderungen

Den Skipass holt man sich an der Rezeption des Naturdorfes. Und schon schwingen Groß und Klein über die Pisten des „weltweit führenden Skigebietes“ mit 75 Pistenkilometern (skiresort.at). Nur 15 Prozent der Pisten sind „schwarz“, die restlichen 85 Prozent leicht bis mittelschwer – und damit ideal für Anfänger und Familien. Schneesicherheit bis ins Frühjahr garantieren die Höhenlage bis im 2.150 Meter Höhe und moderne Beschneiungsanlagen. Die überbreiten Gipfelabfahrten bieten viel Platz zum Carven und Boarden. Die Talabfahrt nach Neukirchen mit knackigen 1.300 Metern Höhenunterschied verläuft unmittelbar am Naturdorf Oberkühnreit vorbei. Wer mit leichtem Gepäck anreist, holt sich im Skiverleih Online bei Sport 2000 Herzog die Ausrüstung (10 Prozent Rabatt). Zwergerlkurse und die Kogel-Mogel-Kinderbereiche an den Bergstationen bringen den Nachwuchs in Fahrt, Funslope und Familypark holen aus das Beste aus ihnen heraus. Tipp für Pistenkilometer-Sammler: auch die beiden Großraum-Skigebiete Kitzbüheler Alpen und Zillertal-Arena sind nur 20 Autominuten entfernt. Wer will, kann so insgesamt 433 Kilometer in einen Skiurlaub packen.

Rein in die gute (Schwitz)Stube

Nahtlos wie der Einstieg in den Wildkogel-Skitag ist auch das Ende. Man wechselt einfach von der Talabfahrt ins verkehrsfreie Naturdorf Oberkühnreit. Als Aufwärmrunde empfiehlt sich die Reservierung eines privater Aufgusses in der Zirbensauna-Hütte am Rand des Naturdorfes. Eine reine Wohltat, schließlich gilt die Zirbe als „Königin der Alpen“. Eine Extraportion Wellness kommt mit Elisabeth Germek direkt ins Wohnzimmer. Sie sorgt nach Terminvereinbarung dienstags und donnerstags mit wohligen Treatments und Massagen für ganzheitliches Wohlbefinden – auch bei kleinen Gästen. Jeden Tag des Urlaubs schätzen Naturdorf-Gäste die Behaglichkeit in ihren eigenen vier Wänden. Zur Wahl steht individueller Komfort auf 55 bis 120 m2 Wohnfläche im Hexenhäuschen, in Chalets, Ferienwohnungen oder Appartements an der Skipiste. Zum Frühstücksservice gehören frisches Brot und Gebäck, Eier vom Nest sowie köstliche Marmeladen und Honig aus dem Naturdorf-Laden. Abends wird entweder selbst aufgekocht oder man lässt sich Pinzgauer Schmankerl ins Haus liefern – eventuell sogar ein romantisches Candlelight-Dinner. Immer einen Besuch wert sind natürlich die traditionellen Gastbetriebe im Tal. Auf booking.com erzielt das stimmige Angebot im Naturdorf Oberkühnreit „hervorragende“ 9,2 Punkte, auf HolidayCheck 100 Prozent Weiterempfehlungen. www.naturdorf-neukirchen.at

3.306 Zeichen

Beitrag von auf 17. August 2021. Abgelegt unter Urlaub & Reisen. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste