Skiurlaub ganz privat – im eigenen Chalet in Ski amadé

Abgelegt unter: Gesundheit,Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Blick auf die Chalets bei Nacht im Winter (Bergdorf Prechtlgut)
 

Exklusiver Wintergenuss im privaten Luxus-Chalet: Das Bergdorf Prechtlgut gegenüber der Wagrainer Grafenbergbahn ist ideal für alle, die im Skiurlaub auf Nummer sicher gehen wollen. Stay@chalet steht für Urlaub „in den eigenen vier Wänden“ inmitten der Salzburger Winterwelt.

Stay private – stay safe: Dieses Motto möchten viele Gäste auch in ihrem diesjährigen Winterurlaub leben. Im Bilderbuchort Wagrain im Salzburger Pongau, geht das ganz einfach. In dem 9.000 m2 großen Bergdorf stehen nur acht Luxus-Chalets. In dem weiträumigen Bergdorf verbringen die Gäste einen Urlaub ganz für sich. Die 100 – 170 m² großen Prechtlgut Chalets zählen zu den renommierten Hideaway-Hotels und bieten auch innen viel Platz und persönliche Freiheit. Bis zu acht Personen wohnen hier „wie damals mit dem Luxus von heute“. Altholz und Naturstein, ein offener Kamin, Zirbenmöbel, Leder, Loden und Leinenstoffe sorgen für ein heimeliges Ambiente. Eine vollausgestattete Wohnküche, Digital TV, W-Lan und einen Tiefgaragenplatz sowie eine Ladestation für E-Autos vor der Haustüre machen den Urlaub komfortabel wie in den eigenen vier Wänden.

Weit ausschwingen in Ski amadé

Der Skiort Wagrain steht für Skifahren auf Premium Niveau. Der schneesichere und familienfreundliche Snow Space Salzburg ist das Herz von Ski amadé, Österreichs größtem Skivergnügen mit 760 Pistenkilometern. Als eines der besten Skigebiete im Salzburger Land (5 Sterne auf skiresort.de) glänzt der Snow Space mit perfekt präparierten Pisten und dank moderner Beschneiungsanlagen mit hoher Schneesicherheit bis Ostern. Der Skitag startet unmittelbar gegenüber des Bergdorfs Prechtlgut. Mit der Grafenbergbahn schweben Skifahrer und Snowboarder hinauf in die Zweitausender um den Sonntagskogel und das Skigebiet mit 120 Pistenkilometern, das sich von Wagrain westwärts bis St. Johann und ostwärts bis nach Flachau erstreckt. Dazwischen liegt ein „Best of“ an Carver-Sonnenhängen, Freeride-Revieren, Snow- und Funparks und sogar eine Weltcup-Abfahrt. Nach dem Prickeln des Winters ist eine Aufwärmrunde gefragt – am besten „mit gesundem Abstand“ im eigenem Chalet. Wellness mit Weitblick eröffnet der Hot Tub auf der Holzterrasse. Nach dem Rückzug in das private Alm Spa mit Sauna-Dampfkabine und Rainforest-Dusche gönnen sich viele eine Extra-Wellnesseinheit, in Form einer dazu buchbaren hochwertigen Aufgussvariation, einem Wohlfühlbad oder einer Massage im eigenen Chalet. Danach empfiehlt Gastgeber Manuel noch eine Runde Relaxen im Ruheraum. Zum Abschluss eines herrlichen Ski- und Wellnesstages gehört ein köstliches Abendessen. Das kocht man sich entweder selbst in der voll ausgestatteten Küche – oder aber man lässt es sich vom Hüttenservice direkt auf den Esstisch servieren. Nach der kuscheligen Nachtruhe im Holzbett folgt der nächste glitzernde Wintertag. Doch zuvor lässt man sich die Schmankerl aus dem Almfrühstückskorb auf der Zunge zergehen, der zur gewünschten Uhrzeit fertig gedeckt auf dem Küchentisch steht. www.prechtlgut.at

3.053 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Beitrag von auf 10. September 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste