So schmeckt der Wald

Abgelegt unter: Gesundheit,Urlaub & Reisen,Vermischtes |


Waldfrüchte (Hotel Tann)
 

Das Hotel Tann steht auf einer sonnigen Waldlichtung am Südtiroler Ritten – ein Kraftplatz mitten in der Natur. Dort, 1.500 Meter „über dem Gewöhnlichen“, findet die Hotelchefin Barbara Untermarzoner ihre kulinarische Spielwiese. Sie ist eine Expertin der Waldküche. Die wilde Natur mit all ihren wunderbaren Aromen, Wurzeln, Blüten, Sprossen, Baumzapfen, Pilzen und Wildfrüchten bringt sie mit einer unglaublichen Leidenschaft und Liebe in die geschmackvolle Hotelküche. Wertvolle Vitaminspender, natürliche Superfoods und Aromen sind die Essenz ihres kreativen Küchenkonzepts: Barbaras Waldküche.

Smoothie aus Fichtensprossen, Filet vom Reh mit wilden Waldaromen, Pasta mit Waldpesto, Waldtiramisu und hausgemachtes Brot: Wenn die Natur die Einkaufsliste schreibt, dann wird es auf dem Teller wild, bunt, aromatisch – und g‘sund. Was im Hotel Tann in die Töpfe und Pfannen kommt, das wächst quasi vor der Küchentür. Alte Rezepte aus Großmutters Fundus verfeinert die naturverbundene Köchin mit Wildkräutern, Waldbeeren und Pilzen, Wurzeln und Samen. In Barbaras legendärer Waldküche finden aber auch unkonventionellere Gaumenkitzler wie Fichtennadeln, Baumsprossen und Latschenessenz, Hölzer und Waldsteine ihren Weg. Barbara Untermarzoner kennt sich aus. Sie bereichert ihre Köstlichkeiten mit einer Extraportion Vitalstoffe, die der Wald liefert. Chlorophyll reinigt das Blut, Flavonoide gelten als Radikalfänger, ätherische Öle sind Keimkiller, Vitamin K stärkt die Knochen – die Kräfte der Natur sind schier unerschöpflich. Die Waldköchin würzt mit Holz und setzt Baumharze als Geschmacksträger ein, sie schwört auf den Wacholder als natürliches Antibiotikum, sie mischt ihre Tann-Wald-Salzraritäten und gewinnt Zuckerspezialitäten aus Baumsprossen.

Zeit und Achtsamkeit sind die Grundzutaten von Barbaras kulinarischen Waldmomenten. Zu dem, was sie im Wald erntet und sammelt, gesellen sich ausgewählte Qualitätsprodukte aus Südtirol, Lebensmittel und Zutaten, die nachhaltig produziert werden: Frisches aus dem eigenen Gemüse- und Kräutergarten, Milch und Eier vom Nachbarn und Fleisch aus heimischer Zucht. Mit den Aromen und Produkten aus dem Wilden Tannwald bespielt die Küche des Hotel Tann die Gaumen – kulinarische Emotionen, die das Wohlbefinden, die Gesundheit und die Fitness stärken.

Im Hotel Tann schalten Körper und Seele in den Urlaubsmodus. Schon morgens wird so ziemlich alles aufgetischt, was die Südtiroler Natur zu bieten hat und die Kreativität der Chefin hervorbringt: täglich hausgemachtes Brot, Marmeladen mit Birkenzucker und naturreine Kompotte, Jogurt, Müslis und Porridges, Honig aus der Wabe, Detox-Latschenwasser – das Frühstücksbuffet ist schwer in Worte zu fassen. Über die frisch duftende Bergmarende am Nachmittag spannt sich der Bogen zur Waldküche zum Dinner – von früh bis spät ein kulinarisches Liebesspiel mit Wald und Natur.

Das Hotel Tann ist ein sehr persönlich geführtes Hotel, in dem Genuss und pures Leben beflügeln. Vor der Tür üben das schönste Sonnenplateau in Südtirol und das UNESCO-Weltererbe Dolomiten ihre großen Reize aus. Es geht hinaus zum Wandern und Biken, zum Natur-Erleben und Staunen, …

3.170 Zeichen
Abdruck honorarfrei,
Belegexemplar erbeten!

Beitrag von auf 27. Juli 2020. Abgelegt unter Gesundheit, Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste