SOT-Chiropraktik in der Tinnitustherapie

Abgelegt unter: Gesundheit |


Nach der Meinung der meisten Experten ist der Tinnitus für sich betrachtet keine Erkrankung, sondern tritt grundsätzlich immer als Symptom einer solchen auf. Häufig geht eine stresserfüllte Lebenssituation mit ihm einher, sodass der menschlichen Psyche ein Einfluss auf seine Entstehung zuzuschreiben ist. Die Liste der Krankheiten, welche einen Tinnitus hervorrufen können, ist lang und umfasst sowohl Erkrankungen im Bereich der Ohren als auch Störungen des Nervensystems oder der Halswirbelsäule.

Tinnituspatienten klagen über nicht endende Geräusche, die in der Regel auf einem Ohr vorkommen. Während hierfür in einigen wenigen Fällen eine organische Ursache vorliegt, man spricht hier vom objektiven Tinnitus, leidet die Mehrheit der Betroffenen unter einem subjektiven Tinnitus. Hier existiert keine Geräuschquelle und der Patient ist die einzige Person, welche die Geräusche wahrnimmt. Abhängig von der Belastungsfähigkeit des Patienten kann ein Tinnitus folgenlos bleiben oder schwerste psychische Probleme bis hin zu Arbeitsunfähigkeit, Angstzuständen und Depressionen auslösen.

Die medizinische Wissenschaft ist bisher nicht im Stande, die Entstehungsursachen eines Tinnitus zu erklären. Eine bei vielen Tinnituspatienten feststellbare Abweichung von der normalen Gehirnaktivität weist jedoch darauf hin, dass neuronale Aktivitäten für die Sinnesempfindung nichtexistenter Geräusche verantwortlich sind, ähnlich der Entstehung sogenannter Phantomschmerzen. Beachtenswert sind in diesem Zusammenhang die Folgen einer Fehlstellung der Halswirbelkörper. Kommt es zu einer solchen, sind krankhafte Folgen in verschiedensten Körpersystemen möglich – unter anderem auch im Nervensystem, welches eine enge Verbindung zur Wirbelsäule aufweist. Wird das menschliche Hirn aufgrund fehlgestellter Wirbel von einem Strom falscher Nervenimpulse beeinflusst, kann die Entwicklung eines Tinnitus gefördert werden.

Sofern der Tinnitus mit fehlgestellten Halswirbelkörpern einhergeht, kann die SOT-Chiropraktik einen wertvollen Beitrag zur Beschwerdelinderung leisten. Die Korrektur der jeweiligen Fehlstellungen durch gezielte Justierungsimpulse beendet Nervenirritationen und führt bei einer Vielzahl von Tinnituspatienten zu einer erheblichen Verbesserung ihres Gesundheitszustandes.

Die SOT-Chiropraktik trägt zur effektiven Therapie aller Erkrankungen bei, die durch Wechselwirkungsprozesse fehlgestellter Muskeln, Wirbel und anderer Elemente des Knochen-Gelenk-Systems ausgelöst werden. Weiterführende Fragen zu ihren Einsatzgebieten beantwortet der Münchener SOT-Chiropraktiker Wolfgang Scholz jederzeit gerne.

Beitrag von auf 28. April 2011. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste