Spannender Kongress: Osteopathie und Wissenschaft / 21. Internationaler Osteopathie-Kongress des VOD vom 5.-7. Oktober 2018 in Bad Nauheim

Abgelegt unter: Gesundheit |


Laut einer aktuellen Forsa-Umfrage war fast
jeder 5. Bundesbürger schon einmal beim Osteopathen, und 4 von 5
Patienten zeigten sich mit dem Ergebnis zufrieden: Osteopathie ist
gefragt wie nie zuvor. Immer mehr Menschen setzen auf die
ganzheitliche Medizin. Beim 21. Internationalen Osteopathie-Kongress
des Verbandes der Osteopathen Deutschland (VOD) beschäftigen sich die
Teilnehmer mit einem der Gründungsväter der Osteopathie, der der noch
jungen Wissenschaft mit analytischer Brillanz einen Rahmen gab: Dr.
Martin Littlejohn (1866-1947).

Der 21. VOD-Kongress ist dem Denken und Schaffen dieses wachen
Geistes gewidmet – unter dem Motto „JUSTLITTEJOHN“ lädt der VOD vom
05. bis 07. Oktober 2018 ins Hotel Dolce in Bad Nauheim ein. An der
Schwelle zum 20. Jahrhundert entwickelte Dr. Martin Littlejohn einen
osteopathischen Ansatz, der auch im 21. Jahrhundert unvermindert
Relevanz hat. In Vorträgen und Workshops von renommierten Referenten
wie z.B. Jane Eliza Stark DO (Kanada), Christian Fossum DO
(Norwegen), Jo Buekens MSc DO (Belgien), Dr. med. Roger Weis
(Luxemburg), Christian Hartmann und Dr. phil. Albrecht Kaiser DO
(Deutschland) werden Littlejohns Lehren und Praktiken aus
verschiedenen Perspektiven beleuchtet und in die heutige Zeit
übertragen. Das umfangreiche Programm inklusive Get-together-Party,
festlichem Abend und dem am 04. Oktober vorgeschalteten
wissenschaftlichen Tag in Kooperation mit der Akademie für
Osteopathie ist auf der Website www.osteopathie-kongress.de
einzusehen.

Bereits am Donnerstag, 04. Oktober, präsentieren Osteopathen ab 16
Uhr im Hotel Dolce neueste wissenschaftliche osteopathische Studien
zu den Themen Knieschmerzen beziehungsweise Osteopathie bei
Vulvodynie vor der Akademie für Osteopathie. Am Sonntag, 07. Oktober,
werden um 8.30 Uhr erste Ergebnisse der bundesweit größten
Säuglingsstudie zum Thema Osteopathie der Akademie für Osteopathie
(AFO) und des Instituts für Gesundheitsforschung Bad Elster (DIG)
vorgestellt.

Hintergrund:

Osteopathie ist eine ganzheitliche, eigenständige Form der
Medizin, die Funktionsstörungen ausschließlich mit den Händen
diagnostiziert und therapiert. Sie ist bei vielen Krankheiten
sinnvoll und behandelt vorbeugend.

Der VOD wurde 1994 in Wiesbaden gegründet und hat mehr als 4300
Mitglieder. Der älteste und mitgliederstärkste Berufsverband
Deutschlands verfolgt im Wesentlichen folgende Ziele: Die Etablierung
des eigenständigen Berufs des Osteopathen auf qualitativ höchstem
Niveau, sachliche und neutrale Aufklärung über Osteopathie und
Qualitätssicherung im Interesse der Patienten. Darüber hinaus
vermittelt der VOD hoch qualifizierte Osteopathen.

Seitenverweise:
https://www.osteopathie.de/forsa_umfrage
www.osteopathie-kongress.de

Weitere Informationen:
Verband der Osteopathen Deutschland e.V.
Untere Albrechtstraße 15
65185 Wiesbaden
Telefon: 0 611 / 5808975 – 0
info@osteopathie.de
www.osteopathie.de

Pressekontakt:
Michaela Wehr
Tel. 0 15 20 / 2 14 71 05
presse@osteopathie.de

Original-Content von: Verband der Osteopathen e.V., übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 14. September 2018. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste