Spielzeugstadt Nürnberg – hier ist Spielen alles! (FOTO)

Abgelegt unter: Urlaub & Reisen,Vermischtes |



 


Bereits zum 70. Mal trifft sich in den kommenden Tagen die
Spielwarenbranche aus aller Welt zur Internationalen Spielwarenmesse
in Nürnberg. Die Fachbesucher bleiben unter sich – aber Nürnberg
Besucher kommen bei einer Reise trotzdem auf ihre Kosten. Denn das
Thema „Spielen“ spielt in der Stadt immer eine wichtige Rolle: mit
riesigen Puppenhäusern, einem Blechspielzeug-Restaurator und dem
„Haus des Spiels“.

Besondere Schätze in Nürnbergs Museen

Dass Spielzeug auch einen erzieherischen Auftrag hat, zeigt die
Spielzeugsammlung des Germanischen Nationalmuseums mit einem ganz
besonderen Highlight: Puppenhäusern aus dem 17. Jahrhundert. Das
älteste, das sogenannte „Stromersche Puppenhaus“ von 1639 beeindruckt
mit einer Höhe von 2,6 Metern und 15 Zimmern. Diese sind mit über
1.000 Einrichtungsgegenständen und mit viel Liebe zum Detail nach
realen Vorbildern eingerichtet. In Auftrag gegeben wurden die Häuser
von Nürnberger Patrizierfamilien, um den Töchtern des Hauses als
Anschauungs- und Lehrmodell zu dienen. Spielerisch lernten sie, wie
das Hauswesen funktionierte und ein stattlicher Haushalt zu führen
war. Eines der Besucher-Highlights und Muss bei einem Nürnberg Besuch
ist das Spielzeugmuseum im Herzen der Altstadt. Hier lebt 600 Jahre
Spielzeug-Geschichte: etwa mit einer mittelalterlichen Kruseler
Puppe, einem Mercedes Silberpfeil Auto von Schuco aus den 1930er
Jahren oder den weltbekannten Playmobil-Figuren. Die
Sonderausstellung „Nürnberg hat das Zeug zum Spielen“ geht der Frage
nach, warum und womit Menschen spielen, Antworten darauf geben
interaktive Spielinseln.

Im Hinblick auf die Bewerbung als Europäische Kulturhauptstadt
2025 entsteht derzeit im Pellerhaus ein neues Zentrum für analoge und
digitale Spielkultur, das „Haus des Spiels“. Die Mitspielangebote
„Testspiele“ des Deutschen Spielearchivs, das eine Sammlung von mehr
als 30.000 Brett- und Gesellschaftsspiele beherbergt, sind unter
Spielefans bereist ein Geheimtipp.

Spezialisten für alle Fälle

Spielzeug-Liebhaber kommen auch in den Läden der Nürnberger
Altstadt auf ihre Kosten. Alexander Baier verkauft in seinem Laden im
Handwerkerhof mechanische Blechtiere, Modellautos und weitere
Originalprodukte von Nürnberger Firmen wie Arnold und Fleischmann.
Der Fachmann schätzt und repariert zudem historisches Spielzeug.
Puppendoktorin Rose Weihreter repariert seit mehr als 40 Jahren
Puppen und Stofftiere in ihrer Puppenklinik und modelliert auch
eigene Exemplare. Seit den 1920er Jahren lässt der Laden von
Eisenbahn Dörfler das Herz aller Modelleisenbahn-Fans höherschlagen.
Der Spezialist führt Produkte von führenden Herstellstellern und
Traditionsfirmen wie Märklin, Bub & Co.

600 Jahre Tradition als Spielzeugstadt

Die „Dockenmacher“ legten im 14. Jahrhundert mit kleinen Puppen
aus Ton den Grundstein für die Spielwaren-Produktion in Nürnberg. Die
Blütezeit der Spielwarenproduktion setzte mit der Industrialisierung
im 19. Jahrhundert ein, als Traditionsfirmen wie Fleischmann, Schuco
und Trix mit industrieller Massenproduktion begannen. Heute sind
unter anderem Playmobil und Simba Dickie die Global Player der
Region. 1949 wurde Nürnberg aufgrund seiner Tradition zum Standort
der Internationalen Spielwarenmesse erkoren. Auf der Weltleitmesse
präsentieren dieses Jahr rund 2.900 Aussteller aus 68 Ländern über 1
Millionen Produkte.

Weiterführende Links

Spielzeugsammlung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg:
https://www.gnm.de/ausstellungen/dauerausstellung/spielzeug/

Spielzeugmuseum Nürnberg:
https://museen.nuernberg.de/spielzeugmuseum/

„Haus des Spiels“ Nürnberg:
https://museen.nuernberg.de/haus-des-spiels/

Blechspielzeugladen von Alexander Baier:
https://www.nuernberg.de/internet/handwerkerhof/blechspielzeug.html

Puppendoktorin Rose Weihrether:
http://www.puppen-rose.de/

Eisenbahn Dörfler:
https://www.eisenbahn-doerfler.de/nuernberg

Internationale Spielwarenmesse Nürnberg:
https://www.spielwarenmesse.de/

Pressekontakt:
Sarah Mörsdorf, PR und Kommunikation | Frauentorgraben 3 | D-90443
Nürnberg
Telefon: +49 911 2336 139 | E-Mail: moersdorf@ctz-nuernberg.de

Original-Content von: Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 30. Januar 2019. Abgelegt unter Urlaub & Reisen, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste