Systech bringt erste Serialisierungsreihen für Takeda Pharmaceutical International AG zum Einsatz, um neue Vorschriften in Russland einzuhalten

Abgelegt unter: Gesundheit |


Systech (https://c212.net/c/link/?t=0&l
=de&o=2703080-1&h=1149975355&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%
3Den%26o%3D2703080-1%26h%3D3503034443%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.systechone.c
om%252Fsolutions%252Fbrand-protection-anti-counterfeiting-anti-diversion%252F%26
a%3DSystech&a=Systech), globaler Technologieführer für Markenschutz und digitale
Produktauthentifizierung, gab heute bekannt, dass es Serialisierungsreihen für
Takeda (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2703080-1&h=74508040&u=https%3A%2F%2
Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2703080-1%26h%3D680257020%26u%3Dh
ttps%253A%252F%252Fwww.takeda.com%252Fen-us%252F%26a%3DTakeda&a=Takeda)
erfolgreich aktualisiert hat, mit denen die neuen russische Vorgaben für
Serialisierungen erfüllt werden. Erster Stichtag für das
Pharma-Kennzeichnungssystem (ein kryptographisches Serialisierungs- und
Rückverfolgbarkeitssystem) in der russischen Föderation war der 1. Oktober 2019.
Verpackungen von Medikamenten, die für kostenintensive Produkte der
Nosologie-Gruppe 7 verwendet werden, müssen gemäß diesen speziell in Russland
geltenden technischen Vorgaben serialisiert werden. Laut den neuen russischen
Bestimmungen war es zwingend erforderlich, dass einige der Serialisierungsreihen
von Takeda bis zum Stichtag 1. Oktober entsprechend angepasst wurden.

Eine der größten Herausforderungen im Zusammenhang mit den russischen
Serialisierungsbestimmungen (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2703080-1&h=126
9315530&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26o%3D2703080-1%
26h%3D3135267045%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fblog.systechone.com%252Fblog%252Fruss
ia-the-deadlines-are-almost-upon-us-and-the-clock-keeps-ticking%26a%3DRussian%2B
serialization%2Bregulations&a=russischen+Serialisierungsbestimmungen) sind die
neuen Anforderungen für die Kennzeichnung von Medizinprodukten, bei denen die
Verwendung einer kryptographischen Codierung vorgeschrieben wird. Dadurch
veränderten sich die technischen Voraussetzungen für den Druck von
Identifikationsnummern und für die Einrichtung des Informationssystems von
Takeda für die Serialisierung dramatisch. Diese Umstellung erforderte zudem eine
Revision sämtlicher Instrumente zur Erkennung und Bedruckung der
Verpackungsreihen, damit gewährleistet ist, dass die Barcodes mit der neuen
Kryptocode-Datenmatrix gedruckt und verifiziert werden können. Dies konnte in
einer relativ kurzen Zeit erreicht werden, auch weil Takeda einen besonderen
Wert auf die Standardisierung der Druck- und Erkennungsausrüstug legt.

Takeda ist schon lange ein Stammkunde und hat mit Systech eng an der
Aktualisierung seiner Serialisierungsreihen zusammengearbeitet, damit die
Deadline am 1. Oktober eingehalten werden konnte. Takeda nutzt insgesamt 25
Serialisierungsreihen von Systech in fünf Ländern, die von diesen neuen
Vorschriften betroffen sind.

“Der Zeitplan zur Erfüllung dieser Aufgabe war für Systech ziemlich straff, und
wir haben unsere Zusammenarbeit mit Takeda Anfang 2019 mit der Ermittlung des
Bedarfs für jede Reihe aufgenommen”, sagte David DeJean, Senior Vice President
des Bereichs Produktmanagement und -strategie bei Systech. “Wir sind während
dieser Zeit vielleicht über die eine oder andere Bodenschwelle geschrammt, aber
jetzt ist Takeda bei der Produktion der ersten kommerziellen, mit Kryptocode
versehenen Chargen und bei der Übermittlung der Daten aus der gesamten
Lieferkette an die staatliche russische Datenbank (CRPT) deutlich vorne.”

“Es ist schon ein deutlicher Beleg für die globale Reichweite von Systech und
seiner Expertise in Sachen Serialisierung (https://c212.net/c/link/?t=0&l=de&o=2
703080-1&h=4018253249&u=https%3A%2F%2Fc212.net%2Fc%2Flink%2F%3Ft%3D0%26l%3Den%26
o%3D2703080-1%26h%3D2472670826%26u%3Dhttps%253A%252F%252Fwww.systechone.com%252F
product%252Fserialization-regulatory-compliance-uniseries%252F%26a%3Dserializati
on&a=Serialisierung), wenn es innerhalb einer derart kurzen Zeit eine so große
Zahl von weltweit verteilten Serialisierungsreihen aktualisieren und in die
Produktion bringen kann”, sagte dazu Michael Ritter, Leiter des Bereichs
Serialisierung und digitale Lösungen bei Takeda.

Informationen zu Systech

Systech bietet Lösungen für digitale Produktauthentifizierung und
Rückverfolgbarkeit, mit denen Produktfälschungen bekämpft, das Abzweigen von
Produkten verhindert und die Einhaltung von Vorschriften gewährleistet werden
können. Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung als Pionier im Bereich der
Serialisierung von pharmazeutischen Produkten liefert unsere umfassende
Markenschutz-Suite mit Echtzeit-Einblicken, umsetzbaren Produktdaten, digitaler
Konnektivität und Funktionen zur Kundenbindung das notwendige Instrumentarium,
um Bedrohungen innerhalb der Lieferkette einzugrenzen. Globale Marken aus allen
Branchen verlassen sich darauf, dass wir dafür sorgen, dass ihre Produkte echt,
sicher und stets nachverfolgbar sind – von der Fertigung bis in die Hände des
Verbrauchers. Gemeinsam revolutionieren wir den Markenschutz! Weitere
Informationen erhalten Sie unter https://www.systechone.com.

Pressekontakt:

Jefferson Barr, VP Marketing
+1 609-235-8446
Jefferson.barr@systechone.com
Foto – https://mma.prnewswire.com/media/461585/Systech_Logo.jpg

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/80279/4504037
OTS: Systech International

Original-Content von: Systech International, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 27. Januar 2020. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste