#UnitedWeStream wirdüberregional: ARTE Concert streamt Clubkonzerte aus ganz Europa (FOTO)

Abgelegt unter: Freizeit,Vermischtes |



 


Vor 14 Tagen starteten die Clubcommission Berlin e.V. und Reclaim Club Culture i n Zusammenarbeit mit ARTE Concert das Streaming-Projekt #UnitedWeStream. Die Akt ion ist eine Reaktion auf den berlinweiten “Shutdown” aller Kulturorte. In den l etzten Wochen öffneten zahlreiche Berliner Clubs im Zuge des Projekts ihre virtu ellen Türen und boten täglich ein mehrstündiges kulturelles Programm. Nun weitet sich das Projekt auf weitere renommierte Clubs in verschiedenen Städten und Reg ionen in ganz Europa aus. Unter anderem mit dabei sind: Shelter (Amsterdam), The Warehouse Project (Manchester), Grelle Forelle (Wien), Uebel & Gefährlich (Hamb urg), Harry Klein (München), Fridas Pier (Stuttgart). ARTE Concert streamt die H ighlights der Konzerte, DJ-Sets und Performances ab Samstag, den 4. April aus de n zahlreichen europäischen Metropolen unter arte.tv/unitedwestream (https://www.arte.tv/de/videos/096844-016-A/united-we-stream-16-sisyphos/).

Zum Kick-Off am kommenden Samstag, den 4. April dürfen sich Fans elektronischer Musik auf einen 12-Stunden-Stream freuen. Die virtuelle Clubtour beginnt um 12:0 0 Uhr im Hamburger Szene-Club Uebel & Gefährlich, ab 16:00 Uhr streamt ARTE Conc ert aus der Grellen Forelle in Wien und zum Abschluss legen DJs von 20:00 bis 24 :00 Uhr live in Fridas Pier in Stuttgart auf.

Alle Livestreams aus den europäischen Clubs sind weltweit frei verfügbar und auc h im Anschluss weiterhin als Video-On-Demand bei ARTE Concert abrufbar.

Das Auftaktprogramm am Samstag, den 4. April im Überblick:

12:00 – 16:00 Uhr: Uebel & Gefährlich, Hamburg Lasse Kautz L.F.T Helena Hauff Bobbie*

16:00 – 20:00 Uhr: Das Werk, Wien Rosa Anschütz Wandl Mavi Phoenix Tin Man Antonia XM

20:00 – 24:00 Uhr: Fridas Pier, Stuttgart DJ Karotte Konstantin Sibold Anna ReuschTime Warp Restream 2020 Im Anschluss an die Übertragung von #UnitedWeStream am kommenden Samstag bietet ARTE Concert Fans des Time Warp, das in diesem Jahr ausfallen muss, unter arte.t v/timewarp eine digitale Festival-Alternative. In einem 15-stündigen Stream wird eine ganze Reihe der beliebtesten Time Warp-Sets gezeigt, darunter auch das bis her unveröffentlichte Set von Sven Väth. Ebenfalls mit dabei: Chris Liebing, Nin a Kraviz b2b Helena Hauff, Solomun, Amelie Lens, Maceo Plex, Pan-Pot und Charlot te de Witte. Einige Künstler werden sich zudem live auf Instagram zu Wort melden , sich mit ihrer Community austauschen und feiern.

Pressekontakt:

Michel Kreß / michel.kress@arte.tv / +33 3 90 14 21 63

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/9021/4563914
OTS: ARTE G.E.I.E.

Original-Content von: ARTE G.E.I.E., übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 3. April 2020. Abgelegt unter Freizeit, Vermischtes. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste