Verfuß zeigt ?denkwürdige? Mischung aus Historie und zeitgemäßem Wohnen

Abgelegt unter: Haus & Garten |


des offenen Denkmals 2011″: Altes Pfarrhaus im Hagener Stift

Hagen-Hohenlimburg / Hemer. Zum bundesweiten „Tag des offenen Denkmals“ unter dem Motto: Romantik, Realismus, Revolution ? das 19. Jahrhundert präsentiert die Bauunternehmung Verfuß das alte Pfarrhaus in Hagen-Hohenlimburg. Zugleich will das Unternehmen aus Hemer am 11. September die „Brücke“ zwischen der Baukultur der Vergangenheit und der künftigen Errichtung eines Senioren-Wohnprojekts im Umfeld des denkmalgeschützten Gebäudes schlagen. Das alte Pfarrhaus des ehemaligen Damenstifts bietet hierfür die optimale Kulisse. Es wurde Ende des 18. Jahrhunderts erbaut und erlebte im 19. Jahrhundert seine Blütezeit. Heute dient es nach einer aufwändigen Sanierung als Wohnhaus für drei Parteien.

Dieses Jahr stehen beim „Tag des offenen Denkmals“ ganz besonders der rasante technische Fortschritt, die stilistische Vielseitigkeit und die moderne Architektur während der industriellen Revolution im Mittelpunkt. Für Kultur- und Kunstinteressierte stehen an diesem Tag von 11 bis 17 Uhr die Türen offen. Ein besonderes Highlight in Hagen-Hohenlimburg ist die Präsentation der Baupläne für die bestehenden Freiflächen rund um das historische Gebäude.

Initiator des Bauprojektes ist Georg Verfuß: „Wir freuen uns auf die Umgestaltung und die Verschönerung des Anwesens, die eine Symbiose zwischen alt und neu für die Anwohner und die ganze Stadt schaffen wird. Der Denkmalschutz sowie die Erhaltung der Bausubstanz und des ursprünglichen Charmes liegen uns dabei besonders am Herzen.“ Die gleichnamige Bauunternehmung konnte schon bei anderen Referenzprojekten wie der Zollhalle 12 in Köln oder der Grube Carl in Frechen das Know-how in der Renovierung und Erhaltung von denkmalgeschützten Häusern unter Beweis stellen.

Thomas Ostermann, Abteilungsleiter für denkmalgeschützte Sanierungen bei Verfuß, hat seinerzeit die Renovierung des alten Pfarrhauses als Bauleiter überwacht und wirkt nun auch bei den Ideen für die Neugestaltung mit. Bei den Führungen durch das Gebäude um 11.30 Uhr, 14.30 Uhr und 16.30 Uhr wird er viele geschichtliche und architektonische Details vermitteln, wie zum Beispiel Einzelheiten zum Bruchsteinmauerwerk oder zur restaurierten Eingangspforte. Die prächtige Barocktür mit ihren floralen Ornamenten ist durch ein altes hochadeliges Wappen gekrönt und von Halbsäulen umgeben. Zur Restaurierung wurden historische und authentische Materialien aus der Zeit der Entstehung verwendet, wie zum Beispiel Leinölfirnis und Farben aus Naturprodukten.

Der „Tag des offenen Denkmals“ ist der deutsche Beitrag zu den European Heritage Days unter der Schirmherrschaft des Europarats. Mit ihm werden einmal im Jahr nur selten oder nie zugängliche Kulturdenkmale einem breiten Publikum geöffnet. Neu ist in diesem Jahr, dass es das gesamte Programm ganz zeitgemäß für Mobiltelefone auch „zum Mitnehmen“ gibt. Die Deutsche Stiftung Denkmalschutz bietet eine kostenlose App für Smartphones an, die es ermöglicht, überall unkompliziert im kompletten Programm zum „Tag des offenen Denkmals“ zu stöbern.

Weitere Informationen: www.verfuss.de,
www.tag-des-offenen-denkmals.de

Kontakt:
Verfuß GmbH
Thomas Ostermann
Mendener Straße 40
D-58675 Hemer
Telefon: (0 23 72) 92 71 0
Telefax: (0 23 72) 92 71 12
E-Mail: info@verfuss.de
http://www.verfuss.de

Pressekontakt und Belegexemplare:
Perfect Sound PR
Frank Beushausen
Klöcknerstr. 34
49124 Georgsmarienhütte
(05401) 36 890 20
info@perfectsoundpr.de
www.perfectsoundpr.de

Beitrag von auf 31. August 2011. Abgelegt unter Haus & Garten. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste