Wenn Hörgeräte nicht mehr ausreichen: Hörhaus Tuttlingen übernimmt die Nachsorge von Cochlea-Implantat-Trägern

Abgelegt unter: Behandlung & Beratung |


Tuttlingen, 13. März 2020 Es gibt Hörverluste, die mit Hilfe eines Hörgeräts nicht mehr ausgeglichen werden können. Dann kann den Betroffenen ein Cochlea-Implantat (CI) helfen. Es übernimmt die Funktion des beschädigten Innenohrs – der Cochlea – um Audiosignale an das Gehirn zu übertragen. Somit kann man wieder hören. Träger von Cochlea-Implantaten werden regelmäßig betreut. Dafür braucht es speziell ausgebildete Fachleute. Das Hörhaus Tuttlingen verfügt über diese Spezialisten und ist Kooperationspartner verschiedener Kliniken im Süddeutschen Raum. Am 10. März 2020 fand im Hörhaus der 1. CI-Tag statt, der zahlreiche Träger von Cochlea-Implantaten sowie Interessierte aus der Region zusammenbrachte.
Das Hörhaus Tuttlingen hatte eingeladen, um Menschen mit starken Höreinschränkungen umfassend zu informieren sowie CI-Trägern die Möglichkeit des Austauschs zu geben. „Das Konzept kam gut an“, berichtet Torsten Saile. Der Hörakustik-Meister und Dozent ist auch CI-Akustiker und weiß, wie wichtig die professionelle Betreuung in diesem Bereich ist. „Wir können mit unseren drei CI-Akustikern Menschen in Tuttlingen, aber auch weit darüber hinaus unterstützen. Durch unsere Zusammenarbeit mit den Unikliniken Freiburg und Tübingen und dem Klinikum Stuttgart haben Patienten, die dort operiert wurden, aber aus unserer Region kommen, mit uns eine Vor-Ort-Versorgung und können sich lange Fahrten ersparen.“
Das war ein guter Grund, warum auch viele Mitglieder der CI-Selbsthilfegruppe Schwarzwald-Baar am CI-Tag nach Tuttlingen kamen, um das Hörhaus und sein CI-Team kennen zu lernen. „Wir haben gemerkt, wie groß das Interesse an einem Ansprechpartner in der Nähe ist“, fasst CI-Akustikerin Marion Breitenreuter zusammen. Sie verfügt über langjährige klinische Erfahrung in der Anpassung von CI-Implantaten und der Nachsorge der Patienten. Viele der Gäste des CI-Tags nutzten die Gelegenheit, um ihr Implantat technisch überprüfen zu lassen, aber auch, um mit anderen CI-Trägern ins Gespräch zu kommen und neueste Infos von Herstellern zu bekommen. „Die Resonanz und die Rückmeldungen über unseren 1. CI-Tag waren so gut, dass wir für den Herbst einen zweiten planen“, freut sich Selina Pandiscia, die als dritte CI-Akustikerin zusammen mit Torsten Saile und Marion Breitenreuter das Experten-Team für Cochlea-Implantate im Hörhaus Tuttlingen bildet.
Wer selbst eine Hörminderung hat, kann telefonisch einen Beratungstermin im Hörhaus Tuttlingen ausmachen. Die Kontaktdaten sind zu finden unter www.hoerhaus-tuttlingen.de

Kontakt:
Hörhaus Tuttlingen Torsten Saile
Bahnhofstraße 5
78532 Tuttlingen
0 74 61/16 599 29
saile@hoerhaus-tuttlingen.de
www.hoerhaus-tuttlingen.de

Beitrag von auf 16. März 2020. Abgelegt unter Behandlung & Beratung. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste