„Wie gesund ist unser Brot?“ – 3sat-Dokumentationüber alte Rezepte und traditionelle Zutaten (FOTO)

Abgelegt unter: Gesundheit |


Mittwoch, 14. Februar 2018, 20.15 Uhr, 3sat
Erstausstrahlung

„Wie gesund ist unser Brot?“ fragt Filmautorin Anita Lackenberger
in ihrer 3sat-Dokumentation und stellt Alternativen zu industriell
hergestelltem Brot vor.

Immer mehr Menschen leiden an Weizen- und Glutenunverträglichkeit.
Lange galt das Weizeneiweiß als Ursache dieses Übels – glutenfreie
Produkte fehlen heute in keinem Supermarkt. Nun aber erhärtet sich
der Verdacht, dass nicht der Weizen, sondern die Verarbeitung das
Brot zum potenziell problematischen Lebensmittel macht. Bei der
industriellen Produktion hat Brot schlicht zu wenig Zeit, um zu
reifen. Darauf reagieren immer mehr Bäckereien und setzen auf alte
Herstellungsweisen und Zutaten wie Champagnerroggen, Emmer oder
Chiasamen, die sie zum Teil selbst anbauen und mahlen.

Unter anderem stellt der Film das Adenauer-Brot vor, das es in
Rhöndorf am Rhein gibt. Für das Brot wird neben Kleie, Gersten- und
Reismehl auch Maisgries verarbeitet. Konrad Adenauer hatte es während
des Ersten Weltkriegs entwickelt, um Köln vor Hunger zu bewahren.
Heute profitieren Allergiker und Menschen mit einer
Glutenunverträglichkeit davon.

Ansprechpartnerin: Marion Leibrecht, Telefon: 06131 – 70-16487;
Presse-Desk, Telefon: 06131 – 70-16293, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon:
06131 – 70-16100, und über
https://presseportal.zdf.de/presse/trendfoodbrot

3sat – das Programm von ZDF, ORF, SRG und ARD

Pressekontakt:
Zweites Deutsches Fernsehen
HA Kommunikation / 3sat Pressestelle
Telefon: +49 – (0)6131 – 70-12121

Original-Content von: 3sat, übermittelt durch news aktuell

Beitrag von auf 9. Februar 2018. Abgelegt unter Gesundheit. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Nachricht hinterlassen oder Trackback

Schreibe einen Kommentar




Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste