Wie teilt man den Erfolg einer Marke? Mit ehrlichem CSR

Abgelegt unter: Allgemein |


Egal ob Selbstständiger, mittelständiges Unternehmen oder Weltkonzern – viele Firmen beschäftigen sich heute mit dem Thema Corporate Social Responsibility, kurz CSR. Dieses dynamische Segment ist sehr vielseitig und kann auf verschiedenste Arten und Weisen interpretiert werden. Die sozialen Motivationen aller Unternehmen zu beleuchten, die etwas von ihrem Erfolg mit der Gemeinschaft teilen wollen, geht ein bisschen zu weit. Man kann CSR aber auch exemplarisch anhand des polnischen Sockenherstellers Many Mornings beleuchten. Dort ist die soziale Verantwortung fest mit der Identität der Marke verbunden: Feste Unternehmenssäule statt nur ein PR-Prozess.

Darf CSR bei Unternehmensgründung eine Rolle spielen?

Es liegt an jeder Firma selbst, sich dem Thema Corporate Social Responsibility anzunehmen. Wer dies von Tag 1, wie Many Mornings, tut, erleichtert nicht nur das soziale Gewissen, sondern macht von Beginn an klar, dass die Unternehmens-DNA stark mit CSR verknüpft ist. Natürlich erfordert es einen starken Willen, zusätzlichen Aufwand und sorgfältige Auswahl von erfahrenen Partnern. Die Marke Many Mornings basiert auf einem Familienunternehmen aus der zentralpolnischen Region um die Metropole Lodsch und ist bekannt dafür, als erstes Unternehmen in Europa ungleiche Paare von bunten Socken auf den Markt gebracht zu haben: Mismatched Socken. Die Gründerväter Adrian Morawiak und Maciej Butkowski kennt man allerdings nicht nur wegen der tollen Motive ihrer bunten Socken, sondern auch daher, dass sie keine Wall-Street-Mogule in Gordon-Gekko-Manier sind. Vielmehr möchten sie die Freude, die sie selbst und viele andere an ihren Produkten haben, teilen: mit Bedürftigen, Tieren in Not und der Umwelt. Daraus entstand bei Many Mornings “SHARE A PAIR!”.

CSR wirkt nur mit starken Partnern nachhaltig 

Rein gute Absichten erweisen sich oft als unzureichend. Um einen nachhaltigen Effekt zu erzielen, der Aufmerksamkeit verdient, sollte man auf menschliche Kompetenzen bauen. Bei Many Mornings setzt man auf erfahrene NGOs. So wurden dank der Zusammenarbeit u.a. mit einem SOS-Kinderdorf und einer Initiative, die sich für Obdachlose einsetzt in den ersten Jahren nach Unternehmensgründung viele bunte Socken im Namen der Kampagne SHARE A PAIR! gespendet. Der Gedanke dieser Corporate Social Responsibility Aktion ist einfach: Für jedes verkaufte Paar bunter Socken kommt ein weiteres Paar Socken wohltätigen Zwecken zugute. Mehr als 100.000 Paar erreichten verschiedenste Menschen.

Wandelt sich die Firma, wandeln sich das Konzept!

Durch eine positive Entwicklung von Many Mornings stieg auch das Potenzial der Maßnahmen. SHARE A PAIR! wurde dem Zeitgeist angepasst, sodass heutzutage 5% aus den Einnahmen für wohltätige Zwecke verwendet werden. Mit einem Fokus auf langfristige Projekte: für die Umwelt, für benachteiligte Mitmenschen oder zu Fürsorge-Zwecken. Wenn man es im Wirtschaftsjargon ausdrücken möchte, war und ist dies eine gelungene Investition, denn die Modifikation weist hohe Renditen auf! Ein Schritt, der langfristig dafür sorgt, dass mit ehrlichem CSR der Erfolg des Unternehmens geteilt wird!

Beitrag von auf 12. April 2021. Abgelegt unter Allgemein. Nachricht folgen durch RSS 2.0. Antworten geschlossen, Trackback ist möglich.



Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste